"Deutscher Lehrerpreis 2017" in Berlin verliehen

Insgesamt 21 Auszeichnungen an Pädagogen und Projekte aus neun Bundesländern vergeben - Lehrerin aus Mülheim unter den Ausgezeichneten

15 Lehrkräfte aus Bayern, Berlin, Brandenburg, Hessen, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Sachsen und Thüringen wurden auf Initiative ihrer Schülerinnen und Schüler für besonderes pädagogisches Engagement geehrt.

Deutscher Lehrerpreis 2017: Preisträgerin in der Kategorie Schüler zeichnen Lehrer aus ist Dr. beate Schulte, Gymnasium Luisenschule - Deutscher_Lehrerpreis_2017/preisverleihung/fotos_semmer/2017_semmer

Dr. Beate Schulte vom Gymnasium Luisenschule ist Preisträgerin in der Kategorie "Schüler zeichnen Lehrer aus"

Foto: Semmer

Innovative Unterrichtsprojekte aus Baden-Württemberg, Bayern und Nordrhein-Westfalen sind ausgezeichnet worden: vom Einsatz von länderübergreifenden Video-Konferenzen über den Klassen- und Fach-übergreifenden Bau eines Maibaums, dem Erwerb von Schlüsselkompetenzen, Lerntheken für Mathematik und einem Kooperationsmodell bis hin zur Globalisierung anhand des Wegs einer Schraube. Rund 4.800 Schülerinnen und Schüler sowie Lehrkräfte beteiligten sich zum zehnjährigen Jubiläum am Wettbewerb.

Preisträgerin in der Kategegorie "Schüler zeichnen Lehrer aus" ist auch Dr. Beate Schulte vom Gymnasium Luisenschule.

Weitere Informationen unter http://www.lehrerpreis.de/.


Stand: 16.01.2018

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler auf dieser Internetseite gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Haben Sie ein anderes Anliegen, um das wir uns kümmern sollen, dann wenden Sie sich bitte an die Bürgeragentur.

Ihre Nachricht

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel