DRK befürchtet starken Rückgang der Blutspendebeteiligung

Auch bei Rekordhitze werden Blutspenden dringend benötigt

Der DRK-Blutspendedienst West macht darauf aufmerksam, dass trotz der großen Hitze in diesen Tagen Blutspenden dringend gebraucht werden.
Angesichts der angekündigten Rekordtemperaturen befürchtet das Rote Kreuz sinkende Blutspenderzahlen.

Das Deutsche Rote Kreuz ruft zu Blutspenden auf - DRKBlutspenden auch bei Hitze wichtig
(Foto: DRK)

„Aus der Vergangenheit wissen wir, dass bei derart hohen Temperaturen mit drastischen Einbrüchen von bis -25% zu rechnen ist“, berichtet Dr. Thomas Zeiler, ärztlicher Geschäftsführer des Blutspendedienstes und betont, dass viele schwerkranke Patienten weiterhin dringend auf Bluttransfusionen angewiesen sind.

Wer sich gesund fühlt, kann trotz der Hitze Blut spenden.
Wo die nächste Blutspendeaktion stattfindet, erfährt man bei der Hotline des DRK-Blutspendedienstes unter 0800 11 949 11 und unter www.blutspendedienst-west.de.

Um besser mit der Hitze klarzukommen und einen kühlen Kopf zu behalten, gibt der DRK-Blutspendedienst allen, die Blut spenden möchten, folgende Tipps:

  • über den Tag verteilt mindestens drei Liter Wasser trinken,
  • lauwarme Getränke wirken besser als eiskalte, da der Temperaturunterschied bei stark gekühlten Getränken das Schwitzen noch fördert,
  • Melonen und Ananas unterstützen die Flüssigkeitsaufnahme und enthalten wichtige Mineralstoffe,
  • gesalzene Snacks (zum Beispiel Nüsse) geben dem Körper das ausgeschwitzte Salz zurück,
  • den Kopf bedecken und luftige Kleidung tragen.

Was passiert bei einer Blutspende?
Wer Blut spenden möchte, muss mindestens 18 Jahre alt sein und sich gesund fühlen. Zum Blutspendetermin bitte unbedingt den Personalausweis mitbringen. Vor der Blutspende werden Körpertemperatur, Puls, Blutdruck und Blutfarbstoffwert überprüft. Im Labor des Blutspendedienstes folgen Untersuchungen auf Infektionskrankheiten. Jeder Blutspender erhält einen Blutspendeausweis mit seiner Blutgruppe. Die eigentliche Blutspende dauert etwa fünf bis zehn Minuten. Danach bleibt man noch zehn Minuten lang ganz entspannt liegen. Zum angenehmen Abschluss der guten Tat lädt das Rote Kreuz zu einem leckeren Imbiss ein.


Stand: 25.06.2019

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler auf dieser Internetseite gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Haben Sie ein anderes Anliegen, um das wir uns kümmern sollen, dann wenden Sie sich bitte an die Bürgeragentur.

Ihre Nachricht

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel