Einbürgerung britischer Staatsangehöriger vor dem 29. März 2019

Reisepass. Passport. Vereinigtes Königreich Großbritannien. England. UK. United Kingdom. - Photo by Annie Spratt on UnsplashWer in Deutschland eingebürgert werden möchte, muss grundsätzlich seine bisherige Staatsangehörigkeit aufgeben, es sei denn, er besitzt die Staatsangehörigkeit eines Mitgliedstaates der EU oder der Schweiz.

Solange das Vereinigte Königreich noch Mitglied der EU ist, werden britische Staatsangehörige mit fortbestehender britischer Staatsangehörigkeit eingebürgert.

Nach dem Austritt aus der EU können britische Staatsangehörige nur eingebürgert werden, wenn sie vorher den Verlust der britischen Staatsangehörigkeit nachweisen.

Im Hinblick auf die kurze Zeit, die bis zum Ausscheiden des Vereinigten Königreiches aus der EU noch verbleibt (29. März 2019), bittet die Ausländerbehörde alle einbürgerungswilligen britischen Staatsangehörigen, die ihre britische Staatsangehörigkeit nicht aufgeben wollen, sich möglichst zeitnah bei der Einbürgerungsstelle hinsichtlich der Möglichkeiten zur Einbürgerung beraten zu lassen.

Nur so kann vermieden werden, dass längere Bearbeitungszeiten – insbesondere der Wartezeit für einen Termin zur Antragsabgabe – zu ihren Lasten gehen.

Kontakt


Stand: 29.10.2018

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler auf dieser Internetseite gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Haben Sie ein anderes Anliegen, um das wir uns kümmern sollen, dann wenden Sie sich bitte an die Bürgeragentur.

Ihre Nachricht

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel