Einsatzwagen E26 wird eingestellt

Alternativen: Buslinien 133 und 134

Busse und Straßenbahnen werden voraussichtlich ganztägig nicht fahren. - Startseitenbild -. Die Ruhrbahn GmbH stellt zum 15. Oktober 2018 den E26 ein. Das geht hervor aus einem Beschluss des Ausschusses für Wirtschaft, Stadtentwicklung und Mobilität der Stadt Mülheim an der Ruhr.

Fahrgäste haben ab dem 15. Oktober wie bisher die Möglichkeit, die Buslinien 133 und 134 zu nutzen. So zum Beispiel könnte man mit der 134 von Mintard kommend an der Haltestelle (H) Friedrich-Freye-Straße in den Bus 133 umsteigen und im 10 Minuten-Takt (werktags) in die Innenstadt fahren.

Einsatzwagen E26 und Fahrgastzählungen
Der E26 ergänzte das Angebot der Buslinie 134 und fuhr vornehmlich im Schüler- und Berufsverkehr in den Zeiten von circa 6.30 Uhr und 9.00 Uhr und von 13.00 Uhr bis 16.30 Uhr. Die Linie fuhr von Mintard über Saarn in die Innenstadt und zurück.

Zwei Fahrgastzählungen haben im November 2017 und im Mai 2018 ergeben, dass der E26 insgesamt zu wenig nachgefragt wurde, sowohl in Richtung Mintard, als auch in Richtung Innenstadt.

Weitere Informationen finden Sie auf der Seite der Ruhrbahn.


Stand: 08.10.2018

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler auf dieser Internetseite gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Haben Sie ein anderes Anliegen, um das wir uns kümmern sollen, dann wenden Sie sich bitte an die Bürgeragentur.

Ihre Nachricht

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel