Friedhofsentwicklungskonzept (FEK)

Urnenbeisetzungen im Buchenurnenhain, Titelbild - Walter Schernstein

Das Entwicklungskonzept für die Friedhöfe der Stadt Mülheim an der Ruhr (FEK) befasst sich mit folgenden Themen:

  • a) langfristige Friedhofsentwicklungsplanung und strategische Ausrichtung bis zum Jahre 2039
  • b) Umfang des zukünftigen städtischen Bestattungsangebots
  • c) Vorschläge zur Optimierung von Personal- und Maschineneinsatz
  • d) Nutzungskonzept vorhandener Gebäude
  • e) Erarbeitung von Satzungsentwürfen (Friedhofs- und Gebührensatzung)
  • f) Verbesserungsmöglichkeiten der Öffentlichkeitsarbeit

Um allen Interessierten, insbesondere aber den Nutzungsberechtigten die Möglichkeit zu bieten, die sie betreffenden Passagen nachzuvollziehen, finden Sie hier einen Auszug aus dem FEK über 

  • die ermittelten Bedarfe und Erkenntnisse im Rahmen der Vorbereitungen des Friedhofsentwicklungskonzeptes
  • die wesentlichen Grunddaten sowie
  • die daraus resultierenden notwendigen Regelungen zur Bestattungssteuerung, die in der Ratssitzung am 19. Oktober 2017 beschlossen wurden.

Die weiteren Bestandteile des FEK, die dem Inhaltsverzeichnis zu ersehen sind, beinhalten Themen, die sowohl aus Gründen des Datenschutzes sowie auch wegen betriebsinterner Daten der Kommune sowie des Beratungsunternehmens nicht veröffentlicht werden.

Das am 17. April 2018 durchgeführte Anhörungsverfahren für die betroffenen Nutzungsberechtigten führte zu einer ergänzenden Entscheidung des Rates der Stadt Mülheim an der Ruhr am 27. Juni 2019. Hier können Sie den Inhalt des Beschlusses nachlesen. Das Anhörungsverfahren ist damit abgeschlossen.

Informationen für alle Nutzungsberechtigten einer Wahlgrabstätte
im Peripheriebereich eines Mülheimer Friedhofs

Kontakt


Stand: 07.04.2020

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler auf dieser Internetseite gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Haben Sie ein anderes Anliegen, um das wir uns kümmern sollen, dann wenden Sie sich bitte an die Bürgeragentur.

Ihre Nachricht

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel