Hauptbahnhof: Stadt und Ruhrbahn starten gemeinsame Umbaumaßnahme

Die Haltestelle Mülheim (Ruhr) Hauptbahnhof ist der zentrale Verkehrsknotenpunkt und Umstiegsplatz im Zentrum unserer Stadt. Rund 31.000 Fahrgäste der Ruhrbahn nutzen den Standort täglich um mit Bus, Tram und U-Bahn an ihre Fahrtziele zu gelangen.

Anfang 2022, Stadt und Ruhrbahn starten gemeinsam die Umbaumaßnahme der Haltestelle Mülheim (Ruhr) Hauptbahnhof. Das eingeschossige Gebäude der Verteilerebene wird aus Brandschutzgründen abgebrochen und durch ein geschwungenes Dach aus ETFE-Folienkissen ersetzt. 09.11.2021 Foto: Walter Schernstein - Walter Schernstein

Die Haltestelle ist ein wichtiger Verknüpfungspunkt für das ÖPNV-Netz und für die Linien der Deutschen Bahn AG. Sie ist das Eingangstor zur Innenstadt und dem Einkaufszentrum „Forum“ und bietet den zahlreichen Firmenstandorten beste Erreichbarkeit mit dem Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV). Der U-Bahnhof wurde in den Jahren 1971 bis 1976 gebaut und im Jahre 1977 mit der Einweihung der Stadtbahnstrecke Essen-Mülheim in Betrieb genommen. Eine U-Bahnlinie, zwei Tramlinien (Straßenbahn) und sechs Buslinien fahren ab hier in die Stadtteile.

Umbau startet Anfang 2022

Der Umbau des in die Jahre gekommenen Bahnhofes startet zu Beginn des neuen Jahres mit der Modernisierung der beiden Aufzüge. Im Anschluss erfolgen die städtebauliche und architektonische Aufwertung des Bahnhofbereiches sowie die Anpassungen zur Sicherung der geltenden brandschutztechnischen Anforderungen in der Verteilerebene und auf der Bahnsteigebene. Das eingeschossige Gebäude der Verteilerebene wird dazu aus Brandschutzgründen abgebrochen und durch ein geschwungenes Dach aus Ethylen-Tetraflourethylen (ETFE)-Folienkissen ersetzt.

Anfang 2022, Stadt und Ruhrbahn starten gemeinsam die Umbaumaßnahme der Haltestelle Mülheim (Ruhr) Hauptbahnhof. Das eingeschossige Gebäude der Verteilerebene wird aus Brandschutzgründen abgebrochen und durch ein geschwungenes Dach aus ETFE-Folienkissen ersetzt. (v.l.) Stadtplaner Felix Blasch, Ruhrbahn-Abteilungsleiter Hermann Dumke, Geschäftsführer Michael Feller und Projektleiter Dirk Müller. 09.11.2021 Foto: Walter Schernstein - Walter Schernstein(von links) Stadtplaner Felix Blasch, Ruhrbahn-Abteilungsleiter Hermann Dumke, Geschäftsführer Michael Feller und Projektleiter Dirk Müller.

Fotos: Walter Schernstein

Oberbürgermeister Marc Buchholz: „Kernstück der Baumaßnahme ist der Ersatz der vorhandenen Verteilerebene aus dem Jahr 1976. Dafür entsteht eine neue offene Überdachung, die freistehend über dem U-Bahnhof und Busbereich geplant ist. Nach bald 45 Jahren wird dieser Bereich nun architektonisch ansprechend bebaut und bietet der Haltestelle Mülheim (Ruhr) Hauptbahnhof zukünftig einen hellen, modernen Zugang und Wartebereich.“
Ruhrbahn-Geschäftsführer Michael Feller: „Wir freuen uns, dass die Antragsverfahren nun eingeleitet sind und wir mit der Baumaßnahme starten, um so die Attraktivität unserer Dienstleistung in Mülheim an der Ruhr aufwerten zu können. Neben den vielen technischen Erneuerungen und der Erhöhung der Aufenthaltsqualität für unsere Fahrgäste wird mit Beendigung des Umbaus auch das neue Ruhrbahn-KundenCenter in Betrieb genommen: ein freistehender Pavillon auf der Westseite des Bahnhofes, mit viel Tageslicht für unsere Mitarbeitenden und Kunden und bestmöglicher Erreichbarkeit im Herzen des Ruhrbahn-Standortes Mülheim.“

Wie die Maßnahme im Einzelnen aussieht erfahren Sie auf der Seite der Ruhrbahn Mülheim.


Stand: 10.11.2021

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler auf dieser Internetseite gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Haben Sie ein anderes Anliegen, um das wir uns kümmern sollen, dann wenden Sie sich bitte an die Bürgeragentur.

Ihre Nachricht

 

Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel