Archiv-Beitrag vom 20.12.2017Haushalt 2017 genehmigt

Stärkungspaktmittel können nun fließen - Freude beim Stadtkämmerer

Frank Mendack, Beigeordneter und Stadtkämmerer der Stadt Mülheim an der Ruhr. Dezernat II Finanzen, Beteiligungen, Immobilien, Zentrale Dienste. 05.04.2017 Foto: Walter SchernsteinDie Bezirksregierung Düsseldorf hat heute der Stadt Mülheim an der Ruhr grünes Licht für den Haushaltssanierungsplan gegeben. Stadtkämmerer Frank Mendack freut sich, dass die Regierungspräsidentin so kurzfristig nach dem Ratsbeschluss vom 7. Dezember den Haushalt 2017 genehmigt hat. Jetzt liegen die Voraussetzungen vor, dass die Stärkungspaktmittel von fast 160 Millionen Euro in den Jahren 2017 bis 2022 fließen können. Damit ist die Grundlage geschaffen, mittelfristig aus eigener Kraft den Haushaltsausgleich erreichen zu können und in den Schuldenabbau einzutreten.

Mendack: „Besonders hervorheben möchte ich, dass es einen politisch breiten Konsens gegeben hat, auf dessen Basis es möglich war, einen Finanzrahmen zu beschließen, der die Verantwortung für die zukünftigen Generationen im Blick hat. Jetzt können die Aufgabenstellungen für Vereine und Verbände, Sport, Bildung und Kultur weiter finanziell angemessen begleitet und die geplanten Investitionen getätigt werden.“

Hier finden Sie weitere Informationen zum Haushalt.

Kontakt


Stand: 20.12.2017

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler auf dieser Internetseite gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Haben Sie ein anderes Anliegen, um das wir uns kümmern sollen, dann wenden Sie sich bitte an die Bürgeragentur.

Ihre Nachricht

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel