Integration durch Sport

Fünf Vereine an Integrations-Projekt mit der "Schule 2.0" beteiligt

Iris Hofmann Kopfballspielende Kinder, Koordinierungsstelle IntegrationSeit dem Schuljahr 2016/2017 übernimmt die Realschule an der Mellinghofer Straße an einem Teilstandort federführend in Mülheim an der Ruhr die Beschulung von Seiteneinsteigerinnen und Seiteneinsteigern in der Sekundarstufe I. „Schule 2.0“ nennt sich das Entwicklungsvorhaben, bei dem unter anderem die Suche nach der Möglichkeit einer Beurteilung der anschließenden Schulform für die zugewanderten Jungen und Mädchen im Vordergrund steht.

Im Rahmen des Programms „Integration durch Sport“ führt der Mülheimer Sportbund (MSB) seit Anfang November und noch bis zu den Weihnachtsferien ein Projekt mit der „Schule 2.0“ durch. „Da der Sport eine wichtige Rolle bei der Integration von Flüchtlingen spielt, haben sich fünf Vereine gefunden, die in diesem Zeitraum ihre Sportart vorstellen", erläutert Jana Hartwich, Fachkraft „Integration durch Sport" beim MSB.

Übungsleiterinnen und Übungsleiter des Dümptener Turnvereins, der Mülheimer Turngemeinde, von Rot-Weiß Mülheim, des Vereins Bujindo und der DJK Tura 05 ermöglichen den 12 bis 16 Jahre alten Schülerinnen und Schülern in der Turnhalle Bruchstraße erste beziehungsweise weitere Erfahrungen in den Sportarten Tanzen und Karate, Leichtathletik, Fußball, Jiudo/Jiu Jitsu sowie Handball.
„Mit großer Begeisterung haben die Jugendlichen schon die ersten Sportarten ausprobiert. Indem sie diese beziehungsweise die Übungsleiter im Rahmen des Projekts kennen lernen, soll ihnen der Weg in den Verein erleichtert werden", so Jana Hartwich.

Nach Beendigung des Projekts erhalten die Jugendlichen, die noch kein Mitglied in einem Mülheimer Sportverein sind, einen Sportgutschein und dürfen somit kostenlos für ein Jahr Mitglied in einem Verein werden, der dem Projekt „Sportgutscheine" angeschlossen ist.
Das Integrations-Projekt mit der „Schule 2.0“ wird mit Mitteln aus dem bundesweiten Programm „Integration durch Sport" finanziert.


Stand: 05.12.2017

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler auf dieser Internetseite gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Haben Sie ein anderes Anliegen, um das wir uns kümmern sollen, dann wenden Sie sich bitte an die Bürgeragentur.

Ihre Nachricht

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel