Irmgard und Werner Meller Stiftung

Irmgard und Werner Meller Stiftung

Zweck der Stiftung ist die Beschaffung von Mitteln gem. § 58 Nr. 1 AO zur Förderung von vorrangig Mülheimer Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen im Bereich der Bildung und Erziehung einschließlich der Volks- und Berufsausbildung, der Entwicklungshilfe, des öffentlichen Gesundheitswesens und der öffentlichen Gesundheitspflege, der Jugend- und Altenhilfe, der Rettung aus Lebensgefahr, des Katastrophen- und Zivilschutzes, des bürgerlichen Engagements zugunsten gemeinnütziger, mildtätiger und kirchlicher Zwecke sowie des Wohlfahrtswesens.

Die Stifter Irmgard, geboren am 24. Dezember 1934 in Duisburg, und Werner Meller, geboren am 1. Juli 1934 und verstorben am 6. November 2021, gründeten bereits zu Lebzeiten die Stiftung. Dem kinderlosen Ehepaar lag sehr viel an ihrer Wahlheimat Mülheim an der Ruhr; insbesondere aber am Stadtteil Saarn, in dem sie viele Jahren zusammenleben durften. Durch die Gründung dieser Stiftung wollten die Eheleute etwas von den positiven Erinnerungen an die Stadt und die hier lebende Bevölkerung zurückgeben.

Die Stiftung wurde im Jahre 2018 übernommen.

Bitte nehmen Sie zwecks Antragstellung mit uns Kontakt auf.

Kontakt

Kontext


Stand: 17.11.2022

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler auf dieser Internetseite gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Haben Sie ein anderes Anliegen, um das wir uns kümmern sollen, dann wenden Sie sich bitte an die Bürgeragentur.

Ihre Nachricht

 

Drucken | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel