Jahreshauptversammlung der Jugendfeuerwehr Mülheim an der Ruhr

Die diesjährige Jahreshauptversammlung der Jugendfeuerwehr Mülheim an der Ruhr fand am 2. März 2019 in der Feuerwehrschule der Berufsfeuerwehr Mülheim an der Ruhr statt.

Die diesjährige Jahreshauptversammlung der Jugendfeuerwehr Mülheim an der Ruhr fand am 2. März 2019 in der Feuerwehrschule der Berufsfeuerwehr Mülheim an der Ruhr statt. - Thorsten DrewesFoto: Thorsten Drewes

Der Stadtjugendfeuerwehrwart Stefan Bremer stellte den Jahresrückblick 2018 vor. Zusätzlich zu den Übungsdiensten gab es im letzten Jahr besondere Termine und Aufgaben für die Jugendfeuerwehr. Im Januar 2018 besuchte die Jugendgruppe Broich die Düsseldorfer Flughafenfeuerwehr. Am 24. März 2018 fand eine große Übung (MANV-Übung) am Evangelischen Krankenhaus statt. Dabei durften die Jugendlichen die Verletzten darstellen. Die Jugendfeuerwehr Heißen führte ein Pfingstzeltlager durch. Wie jedes Jahr beteiligte  sich die Jugendfeuerwehr an der Veranstaltung "Voll die Ruhr". Hier präsentierten sie sich mit einem Infostand, zwei Fahrzeugen und einem Reibekuchenstand.
Erstmalig übernahm die Jugendfeuerwehr die Patenschaft für die RuSIS-Schilder an der Ruhr. Die seit dem Sommer 2016 aufgestellten Schilder helfen den Rettungskräften im Notfall den Standort schneller zu finden. Seit letztem Jahr kontrolliert die Jugendfeuerwehr die Schilder auf Beschädigungen und Sauberkeit am Ruhr Ufer. Während des heißen Sommers halfen sie beim Bäume gießen und schafften es mit einem Beitrag sogar ins Fernsehen.
Am Samstag, 8. September, half die Jugendfeuerwehr beim Tag der offenen Tür der Feuerwehr Mülheim an der Ruhr. Sie unterstützten mit einem Kaffee- und Kuchenverkauf, führten eine Übung für alle interessierten Zuschauer vor und bereiteten wie gewohnt Reibekuchen zu. Ein ganz besonderes Highlight war der Berufsfeuerwehrtag. Hierbei wird für die Jugendlichen eine 24 Stunden Schicht mit fiktiven Einsätzen simuliert.

Die Jugendfeuerwehr stellt sich für die Zukunft auf

Der amtierende Stadtjugendfeuerwehrwart Stefan Bremer, der seit der Gründung der Jugendfeuerwehr 2007 das Amt innehat, wird das Amt zum Ende seiner Wahlperiode am 23. Juni 2019 abgeben. Alle anwesenden Jugendfeuerwehrmitglieder, alle Jugendleiter und die Branddirektion der Berufsfeuerwehr vertreten durch den Amtsleiter Burkhard Klein, bedankten sich für die sehr erfolgreiche ehrenamtliche Arbeit der letzten 12 Jahre.
Als Nachfolger schlug die Vollversammlung Markus Kochius dem Amtsleiter vor.
Als neuer Stellvertretender Stadtjugendfeuerwehrwart wurde Heiko Fischer vorgeschlagen. David Hanitzsch wurde zum neuen Kassenwart gewählt.
Im letzten Jahr traten erfreulicherweise drei Mitglieder der Jugendfeuerwehr in den Dienst der Freiwilligen Feuerwehr über. "Wir verabschiedeten Jasmin Linden, Nick Heinen und Yannick Scheler mit einem kleinen Präsent. Wir wünschen ihnen für den aktiven Dienst alles Gute.", so Feuerwehrsprecher Thorsten Drewes.

Weitere Informationen finden Sie auf der Seite der Jugendfeuerwehr.

Kontakt


Stand: 07.03.2019

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler auf dieser Internetseite gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Haben Sie ein anderes Anliegen, um das wir uns kümmern sollen, dann wenden Sie sich bitte an die Bürgeragentur.

Ihre Nachricht

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel