Kooperation mit RVR gestartet

GLS Bank stiftet Sonderpreis für die Klima Challenge RUHR

Die GLS Bank lobt im Rahmen der Klima Challenge RUHR des Regionalverbandes Ruhr (RVR) einen Sonderpreis aus. Ausgezeichnet werden soll das innovativste Projekt im Bereich nachhaltige Mobilität. Der Sonderpreis der GLS Bank ist mit 2.500 Euro dotiert.

Kooperation mit RVR gestartet: GLS Bank stiftet Sonderpreis für die Klima Challenge RUHR (v.l.n.r.) Simone Schubert (Leiterin Projektbüro klimametropole RUHR 2022) und Karola Geiß-Netthöfel (RVR-Regionaldirektorin) - RVR

v.l.n.r.: Simone Schubert (Leiterin Projektbüro klimametropole RUHR 2022) und Karola Geiß-Netthöfel (RVR-Regionaldirektorin)

Foto: RVR

„Die Klima Challenge RUHR ist eine Chance für alle Bürger des Ruhrgebiets ihre Quartiere klimaschützender und ökologisch nachhaltiger zu gestalten. Diese Chance kann jeder nutzen und seine Grüne Idee beim Wettbewerb einreichen. Mit unserem Sonderpreis bieten wir einen zusätzlichen Anreiz, sich bei der Klima Challenge RUHR zu beteiligen“, erklärt Christina Opitz, Vorstandsmitglied der GLS Bank. „Allein die drohenden Diesel-Fahrverbote zeigen, wie dringend wir neue Ideen für die Mobilität ausprobieren sollten. Wie kommen wir morgen am umweltschonendsten durch das Ruhrgebiet? Welche Rolle spielt Elektromobilität, wie geht es mit dem Ausbau des ÖPNV und des Radverkehrs weiter? Wir sind gespannt auf die Vorschläge“, ergänzt Opitz.

„Der Sonderpreis der GLS Bank rückt eines der zentralen Themen der Metropole Ruhr in das Blickfeld – die Mobilität. Als Regionalverband Ruhr schaffen wir mit den Radschnellwegen neue, nachhaltige Infrastrukturen für die Alltagsmobilität“, erklärt RVR-Regionaldirektorin Karola Geiß-Netthöfel und ergänzt: „Die Innovationen fangen aber vor der Haustür der Bürger an. Wenn die Quartiere alternative Mobilitätsformen ermöglichen – etwa in Form von Ladeinfrastruktur oder Fahrradboxen –  dann fällt das Umsteigen auf nachhaltige Fortbewegungsmittel leichter. Daher begrüßen wir den themenspezifischen Sonderpreis der GLS Bank sehr.“

Neben dem Sonderpreis der GLS Bank stellt der Regionalverband Ruhr bis zu 50.000 Euro Fördergeld für die Umsetzung der Grünen Projekte der Klima Challenge RUHR zur Verfügung.

Die grünen Projektideen können bis zum 16. Dezember 2018 auf der Seite www.ruhr2022.de eingereicht werden. Im März/April 2019 startet dann die Challenge um die Fördersumme für die Projektumsetzung – mit allen Unterstützern und Spielern.

Mehr Informationen zu den Förderanträgen und Spielregeln sind unter www.ruhr2022.de zu finden.


Stand: 16.10.2018

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler auf dieser Internetseite gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Haben Sie ein anderes Anliegen, um das wir uns kümmern sollen, dann wenden Sie sich bitte an die Bürgeragentur.

Ihre Nachricht

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel