Kreativität in Corona Zeiten: "Heldi" jetzt als Kuschelpuppe

Kreativität in Corona Zeiten: "Heldi" jetzt als Kuschelpuppe

Der Innovationspreis für bürgerschaftliches Engagement wirkt nach – und zwar in einer ganz besonderer Weise:
Bei der Preisverleihung haben sich zwei der Geehrten kennengelernt. Die eine – Kirsten Heer, Schulsozialarbeiterin – hatte „Heldi“ erfunden: Eine selbst gezeichnete Phantasiefigur, die Grundschulkindern hilft, gut durch die Krise zu kommen. Die andere, Ines Weltrowski, hatte wochenlang eine Maske nach der anderen genäht, damit möglichst viele Menschen sich und andere schützen können.

Rechtes Bild: Heldi - Eine selbst gezeichnete Phantasiefigur von Kirsten Heer, die Grundschulkindern hilft, gut durch die Krise zu kommen. Zur Zeichnung: Heldi, ein Junge mit Sommersprossen, hat einen roten Umhang um und eine rote Batman-Maske auf, ein gelbes Langarmshirt mit einem großen roten H darauf und eine graue Shorts, rechts einen grünen und links einen gelben Socken sowie braune Schuhe an. Auf dem Zettel mit Heldi steht So begrüßen wir uns, über der Heldi-Figur sind vier Kreise eingezeichnet in denen vier Begrüßungsvarianten wie winken, mit den Schuhen aneinander stoßen, lächeln und gegenüber verbeugen aufgemalt sind. Im linken Bild ist Heldi als Stoffpuppe zu sehen, der auf einer Nähmaschine sitzt. - Kirsten Heer
Fotos: Kirsten Heer

Der bislang nur gezeichnete „Heldi“, erkannte Ines Weltrowski bei der Preisverleihung rasch, musste unbedingt noch „zum Leben erweckt“ werden - und die beiden kreativen Preisträgerinnen haben sich am Rand der Preisverleihung daraufhin noch ausgetauscht.
Einige Tage sind seitdem vergangen. Die Nähmaschine von Ines Weltrowski wurde inzwischen offenbar mächtig beansprucht, und siehe da: Jetzt gibt es einen richtigen „Heldi“.
Sie hatte – nur ausgehend von der Zeichnung von Kirsten Heer – ein Stoffpüppchen genäht, mit dem künftig die Grundschulkinder spielen können. Zudem wird der Stoff-„Heldi“ sicher auch in Rollenspielen und im Unterricht eingesetzt.

Kontakt


Stand: 19.10.2020

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler auf dieser Internetseite gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Haben Sie ein anderes Anliegen, um das wir uns kümmern sollen, dann wenden Sie sich bitte an die Bürgeragentur.

Ihre Nachricht

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel