KunstRaumEppinghofen 2017

Welche Welten verstecken sich im Dichterviertel?
Was für Schattengeschichten erzählen kleine Objekte?
Und woher kommen die ganzen Fabelwesen?

Gemeinsam mit Künstlern und drei unterschiedlichen Formen der bildenden Kunst haben etwa 40 Kinder ihren (Schul-)Raum erforscht und neue künstlerische Entdeckungen gemacht!

In der Gemeinschaftsgrundschule am Dichterviertel haben die Kinder mit dem Graffiti-Künstler Damian Bautsch eine paradiesische Landschaft entwickelt und damit eine große Außenwand des Schulgebäudes gestaltet. „Endlich können wir dort wirklich der Zauberer und das Paradies spielen!“ schwärmte die Schulsprecherin der Grundschule. Am Dienstag, 4. Juli 2017 präsentierten die Kinder stolz ihr Kunstwerk und ihre mit Theater Pottwal erfunden kleinen Gedichte dazu.

Gruppenfoto vor der neuen Graffiti-Wand. Das Projekt KunstRaumEppinghofen wurde an allen Eppinghofer Grundschulen durchgeführt.

Die Kinder der Gemeinschaftsgrundschule Zunftmeisterstraße erschufen mit Jan Ehlen eine traumhafte Licht- und Schattenwelt. Aus scheinbar unscheinbaren Fundstücken aus ihrem Stadtraum haben die Kinder mit dem Künstler zusammen eine eindrucksvolle Lichtinstallation in den Räumen des Makroscope gestaltet. Da wurde aus einer Distel ein riesiger Seeigel und aus einer Glasscherbe ein See. Dazu führten sie bei der Präsentation am Mittwoch, 5. Juli 2017 ihren selbst einstudierten Tanz inmitten der Licht- und Schattenformen auf.

Kinder tanzen Schattenspiele im Makroscope. Das Projekt KunstRaumEppinghofen wurde an allen Eppinghofer Grundschulen durchgeführt.

Und am Donnerstag, 6. Juli 2017 wurde es fabelhaft an der Astrid-Lindgren-Grundschule. Die Kinder dort erschufen mit Alfred Dade noch nie dagewesene Fabelwesen, wie zum Beispiel das Drachenhuhn. Alle aus Ton und Lack hergestellten Fabelwesen sind kunterbunt. Gemeinsam mit einer Theaterpädagogin gaben die Kinder ihnen für die Präsentation Stimmen und erfundene Sprachen und ließen die Wesen sich begegnen.

Bunte Fabelwesen aus Ton und Lack. Das Projekt KunstRaumEppinghofen wurde an allen Eppinghofer Grundschulen durchgeführt.

Das Projekt konnte durch die großzügige Unterstützung der Sparkasse Mülheim an der Ruhr im Rahmen des Weltspartages 2016 realisiert werden. Alle Beteiligten waren vom Prozess und Ergebnis begeistert!

Kontakt


Stand: 20.04.2020

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler auf dieser Internetseite gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Haben Sie ein anderes Anliegen, um das wir uns kümmern sollen, dann wenden Sie sich bitte an die Bürgeragentur.

Ihre Nachricht

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel