Maßnahmen der MEG im Zuge der Covid 19-Pandemie

Mit freundlicher Unterstützung der Mülheimer Entsorgungsgesellschaft mbH (MEG) - MEGInfolge der Corona-Pandemie muss auch die MEG Maßnahmen ergreifen, um ihre Mitarbeitenden und Kunden bestmöglich vor Ansteckungen zu schützen. 

Aus diesem Grund wird ab Dienstag, 17. März 2020, der Wertstoffhof bis auf Weiteres geschlossen. Auch das Schadstoffmobil wird nicht mehr zu den Standorten fahren. Der Publikumsverkehr wird auf ein absolut notwendiges Mindestmaß beschränkt. Der Haupteingang wird geschlossen und der Verkauf der MEG Abfall- und Laubsäcke wird über das Fenster am Waagebüro abgewickelt. Gewerbliche Anlieferungen sind zunächst noch möglich, gewerbliche Schadstoffanlieferungen eingeschlossen.
Um unsere Kunden und Mitarbeitenden nicht zu gefährden, wird die Betreuung der gewerblichen Kunden der MEG, wenn möglich, auf Telefon und E-Mailverkehr reduziert.

Sollten die Infektionen weiter um sich greifen, wird die MEG weitere Leistungseinschränkungen einleiten müssen. Für die MEG hat die Entsorgung der Restmüll- und Gelben Tonnen aus Haushaltungen sowie die Entsorgung von Krankenhäusern, Pflegeheimen und weiteren Institutionen der Gesundheitsvorsorge oberste Priorität.
Die für Sie entstehenden Serviceeinschränkungen bedauert die MEG sehr, hofft an dieser Stelle aber auf Verständnis aus der Bürgerschaft.

Die MEG weist im Übrigen darauf hin, dass im Umgang mit den Restmüllbehältern die üblichen hygienischen Vorsorgemaßnahmen ausreichend sind. Möglicherweise vorhandene Viren werden in den Müllverbrennungsanlagen sicher vernichtet.
Bei Fragen wenden Sie sich bitte an 0208 / 996600 oder an Bürgerservice@mheg.de
Anfragen an unseren Containerdienst richten Sie bitte direkt an 0208/99660500 oder an Vertrieb@mheg.de


Stand: 17.03.2020

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler auf dieser Internetseite gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Haben Sie ein anderes Anliegen, um das wir uns kümmern sollen, dann wenden Sie sich bitte an die Bürgeragentur.

Ihre Nachricht

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel