Mülheim bewirbt sich um europaweite wassertechnologische Fachkonferenz

Partner möchten die europaweite wassertechnologische Fachkonferenz im Jahr 2019 nach Mülheim holen.

Mülheim an der Ruhr bewirbt sich mit den Partnern RWW Rheinisch-Westfälische Wasserwerksgesellschaft und dem Bundesverband der Deutschen Energie- und Wasserwirtschaft BDEW um die Ausrichtung einer wassertechnologischen Fachkonferenz in Kooperation mit der EUROPÄISCHEN KOMMISSION im Jahr 2019.

Die sichere und qualitativ hochwertige Versorgung mit Trinkwasser und die Entsorgung des Abwassers zählen weltweit zu elementaren Voraussetzungen für ein gesundes Leben und eine natürliche Umwelt. Mit der "European Innovation Partnership on Water" (EIP Water) fördert die EUROPÄISCHEN KOMMISSION die technologischen, organisatorischen und ökonomischen Innovationen im Wassersektor, um die Kompetenz der europäischen Unternehmen und Forschungsinstitutionen zur Einhaltung der erforderlichen Standards und Bewältigung einer drohenden Wasserkrise weiter zu entwickeln.

Unterzeichnung EIP Water Bewerbung. (von links) RWW-Geschäftsführer Dr. Franz-Josef Schulte und Oberbürgermeister Ulrich Scholten. Rathaus. 14.09.2018 Foto: Walter Schernstein - Walter Schernstein

Unterzeichnen die EIP-Water-Bewerbung: RWW-Geschäftsführer Dr. Franz-Josef Schulte (links) und Oberbürgermeister Ulrich Scholten.

Foto: Walter Schernstein

Auf der im kommenden Jahr geplanten EIP Water 2019, der Fachkonferenz der EUROPÄISCHEN KOMMISSION, sollen die aktuellen Ergebnisse und Entwicklungen vorgestellt und Herausforderungen im Wassersektor diskutiert werden. An den vorausgegangenen EIP Water-Konferenzen in Leeuwarden (2016) und Porto (2017) hatten zwischen 600 und 1.200 Experten und Politiker aus aller Welt teilgenommen.

Mülheim an der Ruhr bietet angesichts der Reputation als Veranstaltungsort für Wasserthemen, der logistischen Vorzüge und regionalen Präsens herausragender wasser- und abwasserwirtschaftlicher Unternehmen und Institutionen die besten Voraussetzungen, um eine Veranstaltung dieses Formats durchzuführen.

Mit einer Entscheidung der EUROPÄISCHEN KOMMISSION wird für Ende Oktober gerechnet. Geplant ist die Veranstaltung in Mülheim an der Ruhr im September 2019, stattfinden soll sie in der Stadthalle und dem Campus der Hochschule Ruhr-West sowie den Veranstaltungsräumen der RWW.

Kontakt


Stand: 21.09.2018

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler auf dieser Internetseite gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Haben Sie ein anderes Anliegen, um das wir uns kümmern sollen, dann wenden Sie sich bitte an die Bürgeragentur.

Ihre Nachricht

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel