Mülheimer Schülerinnen und Schüler besuchen die Sinfoniekonzerte

Das Theater- und Konzertbüro setzt in dieser Spielzeit verstärkt auf die Zusammenarbeit mit Schulen: Mülheimer Schülerinnen und Schüler besuchen Sinfoniekonzerte und lernen die Solisten des Abends persönlich kennen.

Nach dem ausverkauften Eröffnungskonzert im Oktober, werden beim nächsten Sinfoniekonzert am 5. November einige besondere Gäste im Publikum sitzen wenn das Novosibirsk Philharmonic Orchestra auf der Bühne steht: Im Rahmen des Musikvermittlungsprojektes „Rhapsody in School“ wird die Musikprofilklasse der Gesamtschule Saarn das Konzert erleben.

Schulbesuch des Fagottisten Theo Plath in der Gesamtschule Saarn im Rahmen von Rhapsody in School - Janna RöperSchulbesuch des Fagottisten Theo Plath in der Gesamtschule Saarn im Rahmen von Rhapsody in School

Foto: Janna Röper

Bereits in der vergangenen Saison hatte das Programm die Schülerschaft so begeistert, dass durch das Engagement des Musiklehrers Stefan Glagovsek-Adam nun erneut der Besuch eines Sinfoniekonzertes ermöglicht wird. Durch die Kooperation des Theater- und Konzertbüros mit „Rhapsody in School“ wird der Solist des Abends, der Hornist Grigory Yakubovich, am Morgen nach dem Konzert zu Gast in der Klasse sein und für ein zusätzliches und Musikerlebnis im kleinen Kreis sorgen. Der Musiker möchte die Gelegenheit nutzen, den Schülerinnen und Schülern sein Instrument vorzustellen, ihnen aus seinem Repertoire vorzuspielen, Fragen zu beantworten und seine Begeisterung für die Musik mit ihnen zu teilen.
„Rhapsody in School“ bringt Weltstars der Klassikszene bundesweit und international in Schulen, an den Ort, der der jungen Generation bestens vertraut ist. Für dieses Engagement erhielt die Initiative den ECHO Klassik 2014 in der Kategorie Nachwuchsförderung. 
Nach dem großen Erfolg in der letzten Spielzeit möchte das Theater- und Konzertbüro seine Zusammenarbeit mit Mülheimer Schulen ausbauen und damit für eine lebendige und nachhaltige Musikvermittlung werben. So sind beim Sinfoniekonzert am 14. Februar mit der Deutschen Kammerakademie Neuss und dem preisgekrönten Pianisten Alexander Krichel gleich zwei Klassen der Luisenschule zu Gast. An weiteren Kooperationen wird gearbeitet, interessierte Lehrkräfte können sich bei der Musikdramaturgin Eva-Susanne Rohlfing melden: sinfoniekonzerte@muelheim-ruhr.de

Kontakt


Stand: 23.10.2019

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler auf dieser Internetseite gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Haben Sie ein anderes Anliegen, um das wir uns kümmern sollen, dann wenden Sie sich bitte an die Bürgeragentur.

Ihre Nachricht

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel