Namensänderung (öffentlich-rechtlich)

In gesetzlich eng begrenzten Fällen kann ein einmal bestehender Vor- oder Familienname geändert werden, wenn "wichtige Gründe" im Ausnahmefall die Änderung rechtfertigen.

Es sollte immer ein Vorgespräch geführt werden. Das Gespräch ist natürlich kostenlos, allerdings ist es sinnvoll, dafür einen Termin zu vereinbaren.

 

Gebühren

Gebühren

Die Namensänderung ist gebührenpflichtig. Der Gebührenrahmen bewegt sich bei Vornamen zwischen 2,50 bis 255,00 Euro, bei Familiennamen zwischen 2,50 und 1.022,00 Euro. Die Verwaltungsgebühren werden nach dem Verwaltungsaufwand berechnet.

 

Kontakt

Kontakt


Stand: 20.02.2018

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler auf dieser Internetseite gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Haben Sie ein anderes Anliegen, um das wir uns kümmern sollen, dann wenden Sie sich bitte an die Bürgeragentur.

Ihre Nachricht

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel