Neue Beleuchtung im "Eppinghofer Tunnel"

LED-Leuchten sorgen für mehr Licht, Sicherheit und eine deutliche Einsparung des Energieverbrauchs

Die Umrüstung der Beleuchtung des Eppinghofer Tunnels durch Westnetz ist in Kürze abgeschlossen. Für die Ausleuchtung des Tunnels sorgen nun 96 neue LED Leuchten. Sie ersetzen die alten 142 Natriumdampf-Hochdrucklampen.

Umrüstung der Beleuchtung des Eppinghofer Tunnels durch Westnetz. Für die Ausleuchtung des Tunnels sorgen 96 neue LED Leuchten. Befestigungen, Kabelzuleitungen und die Steuerungstechnik der Beleuchtungsanlage wurden ebenfalls erneuert.  22.06.2018 Foto: Walter Schernstein - Walter Schernstein(Fotos: Walter Schernstein)

Sämtliche Befestigungen, Kabelzuleitungen und die Steuerungstechnik der Beleuchtungsanlage wurden ebenfalls erneuert.

Das System wurde auf eine moderne Prozessorsteuerung umgestellt. Dies bietet der Stadt Mülheim an der Ruhr gleich mehrere Vorteile: Benötigten die alten Leuchten insgesamt noch eine Leistung von 54.780 Watt so kommen die neuen Leuchten mit 32.374 Watt aus. Zudem ermöglicht die Steuerung eine ständige Anpassung der Lichtverhältnisse. Das hat für Autofahrende den Effekt, dass der Kontrast zwischen dem Tunnel und dem Tageslicht ausgeglichen werden kann und die Fahrt somit angenehmer für die Augen und damit auch sicherer ist.

Umrüstung der Beleuchtung des Eppinghofer Tunnels durch Westnetz. Für die Ausleuchtung des Tunnels sorgen 96 neue LED Leuchten. Befestigungen, Kabelzuleitungen und die Steuerungstechnik der Beleuchtungsanlage wurden ebenfalls erneuert.  22.06.2018 Foto: Walter Schernstein - Walter Schernstein

Stellten die neue Beleuchtung im "Eppinghofer Tunnel" vor: (v.r.n.l.) Rainer Hegmann (Leiter Region Rhein-Ruhr, innogy), Roland Jansen (Abteilungsleiter Verkehrs- und Straßenplanung der Stadt Mülheim an der Ruhr), Oliver Stasun (Teamleiter Westnetz) und Arnd Burkhardt (Westnetz)

LED-Technik ist kosteneffizient und spart Kohlenstoffdioxid (CO²). Im Betrieb wird es zu einer deutlichen Einsparung des Energieverbrauchs kommen. Genauere Angaben zur Energieersparnis und zur Reduzierung des CO²-Ausstoßes können jedoch erst nach einer Betriebszeit von einigen Monaten ermittelt werden.

Umrüstung der Beleuchtung des Eppinghofer Tunnels durch Westnetz. Für die Ausleuchtung des Tunnels sorgen 96 neue LED Leuchten. Befestigungen, Kabelzuleitungen und die Steuerungstechnik der Beleuchtungsanlage wurden ebenfalls erneuert.  22.06.2018 Foto: Walter Schernstein - Walter Schernstein

Moderne Prozessorsteuerung: Sämtliche Befestigungen, Kabelzuleitungen und die Steuerungstechnik der Beleuchtungsanlage wurden ebenfalls erneuert. Arnd Burkhardt (Westnetz) in der "Schaltzentrale".

"Bis Ende der 26. Kalenderwoche werden die Maßnahmen abgeschlossen sein. Danach können die Verkehrsteilnehmenden wieder zweispurig durch den Tunnel fahren," erklärt Roland Jansen.

Kontakt


Stand: 26.06.2018

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler auf dieser Internetseite gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Haben Sie ein anderes Anliegen, um das wir uns kümmern sollen, dann wenden Sie sich bitte an die Bürgeragentur.

Ihre Nachricht

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel