NRW-Verkehrsminister besucht Radstation am Hauptbahnhof

OB: "Mobilität ist ein wichtiges Thema für unsere Stadt"

Am 22. Oktober 2018 besuchte Oberbürgermeister Ulrich Scholten gemeinsam mit NRW-Verkehrsminister Hendrik Wüst (Foto 2.v.l.) die Radstation am Hauptbahnhof in Mülheim an der Ruhr. Die zentral gelegene Station bietet allen Mülheimerinnen und Mülheimern sowie den Besucherinnen und Besuchern der Stadt die Möglichkeit, das eigene Fahrrad für nur einen Euro am Tag (oder 10 Euro im Monat) sicher auf einem der 200 Stellplätze abzustellen. 

Oberbürgermeister Ulrich Scholten besuchte gemeinsam mit NRW-Verkehrsminister Hendrik Wüst (2.v.l.) die Radstation am Hauptbahnhof - Thomas Nienhaus

Foto: Thomas Nienhaus

Die von der Paritätischen Initiative für Arbeit (PIA) betriebene Radstation ist aber viel mehr als das: Sie organisiert den Heimlieferdienst "Shop&Go", der per Fahrradkurier von Medikamenten bis zu Lebensmitteln alles nach Hause bringen kann. Außerdem wird von der Radstation am Hauptbahnhof eine ruhrgebietsweite Radvermietung gesteuert.

„Mobilität ist ein wichtiges Thema für unsere Stadt“, so der Oberbürgermeister. „Umso wichtiger ist es, dass wir mit der Radstation einen verlässlichen Partner haben, der sich für die Zukunft gut aufstellt.“ Die Radstation wird in Zukunft weiter ausgebaut, um mehr Stellplätze anbieten zu können, die dann rund um die Uhr über ein eTicket oder per Handy-App genutzt werden können. Auch das bereits bestehende Carsharing-Angebot soll weiter ausgebaut werden, um somit vielfältige Angebote rund um das Thema Mobilität an einer Stelle zu bündeln.

Kontakt


Stand: 23.10.2018

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler auf dieser Internetseite gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Haben Sie ein anderes Anliegen, um das wir uns kümmern sollen, dann wenden Sie sich bitte an die Bürgeragentur.

Ihre Nachricht

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel