Rettungsdienstschule

Die Berufsfeuerwehr Mülheim unterhält eine staatlich anerkannte Rettungsdienstschule, in der RettungssanitäterInnen, NotfallsanitäterInnen und PraxisanleiterInnen Rettungsdienst aus- und fortgebildet werden. Auch die Erste-Hilfe-Ausbildung für den Erwerb des Lkw-Führerscheins kann durchgeführt werden. Die Ausbildungen erfolgen in Kooperation mit anderen Bildungseinrichtungen.

Fortbildung der Berufsfeuerwehr. Zwei im Rettungsdienst der Feuerwehr eingesetzte Feuerwehr-Beamten vor einem Rettungsdiensfahrzeug.

Erste-Hilfe

Die Ausbildung in Erster Hilfe ist im Rahmen der Führerscheinausbildung notwendig. Die Ausbildung erfolgt für Teilnehmenden an einer Laufbahnausbildung bei der Berufsfeuerwehr Mülheim nach Fahrerlaubnisverordnung und nicht nach den Vorschriften der Berufsgenossenschaften. Die Erste-Hilfe-Ausbildung für Dritte ist derzeit nur im Rahmen von bestehenden Kooperationsverträgen mit anderen Feuerwehren, Hilfsorganisationen oder Firmen möglich.

Rettungssanitäter und Rettungssanitäterin

Die Ausbildung zum Rettungssanitäter oder zur Rettungssanitäterin findet regelmäßig im Rahmen der Laufbahnausbildung zum mittleren feuerwehrtechnischen Dienst statt. Die Lehrgänge können bei freien Kapazitäten auch Dritten angeboten werden.

Die Ausbildung dauert insgesamt mindestens 520 Stunden, das entspricht ungefähr 3,5 Monate. Sie setzt sich wie folgt zusammen:

  • 4 Wochen Theorieausbildung
  • 4 Wochen Krankenhauspraktikum
  • 4 Wochen Praktikum auf einem Rettungswagen
  • 1,5 Wochen Prüfungsvorbereitung und Prüfung

Notfallsanitäter und Notfallsanitäterin

Die Ausbildung zum Notfallsanitäter oder zur Notfallsanitäterin wird regelmäßig in Kooperation mit einer anderen Schule durchgeführt. 

Die Ausbildung dauert drei Jahre. Sie setzt sich wie folgt zusammen:

  • 1920 Stunden theoretischer und praktischer Unterricht
  • 720 Stunden Krankenhauspraktikum
  • 1960 Stunden Rettungswachenpraktikum

Praxisanleiter und Praxisanleiterin Rettungsdienst

Erfahrene Notfallsanitäter und Notfallsanitäterinnen können sich zur Praxisanleiterin oder Praxisanleiter Rettungsdienst weiterqualifizieren.

PraxisanleiterInnen Rettungsdienst werden in der Aus– und Fortbildung von Rettungsdienstpersonal sowie bei der Betreuung von Praktikanten eingesetzt.

Die Ausbildung dauert fünf Wochen (200 Stunden) und ist insbesondere auf die Vermittlung methodischer und didaktischer Kenntnisse angelegt. Die Ausbildung wird in Kooperation mit einer anderen Schule durchgeführt.

Fortbildung

Das Personal im Rettungsdienst muss jährlich an einer mindestens 30-stündigen Fortbildung teilnehmen. Die Berufsfeuerwehr führt jährlich mindestens zwölf einwöchige Fortbildungen zum Erhalt der Qualifikation im Rettungsdienst für das eigene Personal durch. Die Teilnahme an der Fortbildung durch Dritte ist derzeit nur im Rahmen von bestehenden Kooperationsverträgen mit anderen Feuerwehren, Hilfsorganisationen oder Firmen möglich.

Kontakt


Stand: 19.07.2017

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Ihre Nachricht

Sicherheitscode (Was ist das?)

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel

Feuerwehr Mülheim
Zur Alten Dreherei 11
45479 Mülheim an der Ruhr

Telefon: 0208 / 455-92
Telefax: 0208 / 455-3799

feuerwehr-leitstelle@muelheim-ruhr.de

Bitte setzen Sie keine Notrufe via E-Mail ab!

Notruf 112
Bevölkerungsschutz
Tipps & Ratschläge