Rückblick: Sportangebote in den Sommerferien

Lange Zeit stand nicht fest, ob die sportlichen Ferienangebote im Jugendprogramm „TrendSport“ aufgrund der Corona-Pandemie überhaupt stattfinden können. Vor dem Hintergrund, dass viele Mülheimer Familien die Sommerferien zuhause verbringen würden, lag den Verantwortlichen des Mülheimer SportService viel an der Organisation eines abwechslungsreichen Sportprogramms. 

Kurzfristig mussten die verschiedenen Angebote an die geltenden Corona-Regeln angepasst werden. Bei einzelnen Angeboten musste die Teilnahmezahl reduziert werden. Rückblickend konnte den Mülheimer Kindern und Jugendlichen, trotz der schwierigen Umstände, ein umfangreiches Sportferienprogramm geboten werden. Alle Angebote waren ausgebucht und der aufgestaute Bewegungsdrang nach einigen Wochen der Einschränkungen, war den teilnehmenden Kindern und Jugendlichen deutlich anzumerken. 

Das Bild zeigt die einen Teilnehmer beim Wasserskifahren. - TrendSport Mülheim

Traditionell starteten die Sommerferien mit einem Ausflug an die Wasserski-Anlage nach Duisburg-Wedau. In der zweiten Woche fand dann in Kooperation mit dem Jugendtreff Café Ziegler und dem Kulturbetrieb ein Longboardbau-Workshop für Kinder ab 11 Jahren statt. Nachdem die Teilnehmenden ihre individuellen Schablonen angefertigt hatten, wurde fleißig gesägt, geschliffen und gebohrt. Jedes Board wurde kreativ mit einem eigenen Design gestaltet. Der Aufwand lohnte sich – die Teilnehmenden konnten ihre selbstgebauten Boards im Anschluss mit nach Hause nehmen und natürlich wurden auch die ersten Probefahrten unternommen. 

Das Bild zeigt die Teilnehmenden des Longboardbau-Workshops im Cafe Ziegler. - Tom GrieselerFoto: Tom Grieseler

Auch zwei Sportwochen fanden in den Sommerferien statt. Jeweils 20 Kinder im Alter von 11 bis 14 Jahren konnten daran teilnehmen. In den Sportwochen sind Teilnehmenden von 9 bis 16 Uhr zusammen und toben sich bei den unterschiedlichsten Sportarten aus. In diesem Sommer standen Workshops in den Sportarten Skateboard, Parkour, American Football, Cheerleading, BMX und Kanu fahren auf dem Programm. Externe Trainerinnen und Trainer, zum Teil von Mülheimer Sportvereinen, kamen zur Durchführung der Workshops vorbei. 

Das Bild zeigt die Teilnehmer beim Kanufahren - TrendSport

Im Skatepark Südstraße wurden darüber hinaus verschiedene Kurse im Skateboard- und BMX-Fahren angeboten. Das Niveau der Teilnehmenden steigt zur Freude der Trainer von Jahr zu Jahr. Viele der teilnehmenden Kinder verbringen ihre Freizeit im Skatepark und nutzten die Kurse, um unter Anleitung erste Tricks zu lernen. 

Das Bild zeigt die Teilnehmenden des BMX-Kurses im Skatepark Südstraße - TrendSport Mülheim

Auch die Teilnehmenden des Longboardkurses für Fortgeschrittene am 15. und 16. waren mit viel Spaß und Ehrgeiz dabei. Mit der Gruppe wurde der Radschnellweg zum Erlernen erster Tricks genutzt.

Weitere Informationen und Fotos auf der Seite von TrendSport Mülheim.

Kontakt


Stand: 11.08.2020

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler auf dieser Internetseite gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Haben Sie ein anderes Anliegen, um das wir uns kümmern sollen, dann wenden Sie sich bitte an die Bürgeragentur.

Ihre Nachricht

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel