RVR: Der Kommunalrat wählt Bochums Oberbürgermeister

OB Buchholz ebenfalls Mitglied im neuen Kommunalrat

Der neu zusammengesetzte Kommunalrat, die Runde der elf Oberbürgermeisterinnen und Oberbürgermeister sowie und vier Landräte im Ruhrgebiet, hat sich am 19. November beim Regionalverband Ruhr (RVR) in Essen konstituiert und seine Arbeit aufgenommen. Zum neuen Sprecher wählten die Stadt- und Kreisspitzen Bochums Oberbürgermeister Thomas Eiskirch, sein Stellvertreter bleibt Thomas Kufen, Oberbürgermeister der Stadt Essen.

Auf dem Foto ist der neu zusammengesetzte Kommunalrat nach seiner ersten Sitzung beim Regionalverband Ruhr (RVR) am 19. November 2020 zu sehen. - RVR WiciokDer neu zusammengesetzte Kommunalrat nach seiner ersten Sitzung beim Regionalverband Ruhr (RVR) am 19. November 2020.

Foto: RVR Wiciok

Der Kommunalrat ist ein wichtiges Bindeglied zwischen den Mitgliedskörperschaften und dem RVR. Er tagt bis zu acht Mal pro Jahr. Die Geschäftsstelle ist beim RVR angesiedelt und bereitet die Sitzungen vor. Ziel ist es, die Kräfte und Potenziale der Region noch stärker zu bündeln. Die gemeinsame Arbeit gestaltet die Zukunft des Ruhrgebiets und setzt neue Impulse. Besonders im Fokus steht die Weiterentwicklung des metropolengerechten ÖPNV. Neu ist außerdem die Zusammenarbeit mit dem in diesem Jahr erstmals gewählten Ruhrparlament.
 
Dem neuen Kommunalrat gehören an: Thomas Eiskirch Oberbürgermeister Stadt Bochum, Bernd Tischler, Oberbürgermeister Stadt Bottrop, Thomas Westphal, Oberbürgermeister Stadt Dortmund, Sören Link, Oberbürgermeister Stadt Duisburg, Thomas Kufen, Oberbürgermeister Stadt Essen, Karin Welge, Oberbürgermeisterin Stadt Gelsenkirchen, Erik O. Schulz, Oberbürgermeister Stadt Hagen, Marc Herter, Oberbürgermeister Stadt Hamm, Dr. Frank Dudda, Oberbürgermeister Stadt Herne, Marc Buchholz, Oberbürgermeister Stadt Mülheim an der Ruhr, Daniel Schranz, Oberbürgermeister Stadt Oberhausen, Olaf Schade, Landrat Kreis Ennepe-Ruhr, Bodo Klimpel, Landrat Kreis Recklinghausen, Mario Löhr, Landrat Kreis Unna, Ingo Brohl, Landrat Kreis Wesel sowie RVR-Regionaldirektorin Karola Geiß-Netthöfel.

Weitere Informationen erhalten Sie unter http://www.rvr.ruhr.


Stand: 23.11.2020

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler auf dieser Internetseite gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Haben Sie ein anderes Anliegen, um das wir uns kümmern sollen, dann wenden Sie sich bitte an die Bürgeragentur.

Ihre Nachricht

 

Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel