Saarner Kirmes rund um die Stadthalle

Riesenvergnügen im Grünen

Bei bestem Wetter schlenderten von Freitag bis Montag, 6. bis 9. Juli, rund 150.000 Besucherinnen und Besucher über die Kirmes rund um die Stadthalle – nun schon im dritten Jahr an diesem Ort. Vor allem am Samstag und Sonntag war sie, wie auch im Vorjahr, überaus gut besucht. Veranstaltet wird die Kirmes von der Mülheimer Stadtmarketing und Tourismus GmbH (MST).

Saarner Kirmes 2018 rund um die Stadthalle - Lokomotiv Fotografie  MST GmbH
Auf dem Stadthallen-Parkplatz lockten die größeren Fahrgeschäfte, während es im MüGa-Park direkt neben der Stadthalle die Möglichkeit zur entspannten Atempause mitten im Grünen gab. Besonders die Ausschankbetriebe in diesem Bereich wurden
bei den warmen Temperaturen sehr gut besucht. Das Wetter zeigte sich von seiner besten Seite und so erfreute der Standort – direkt an der Ruhr und unter den Bäumen – die Kirmesfans. Der Bummel über den Rummel bot zudem viele Leckereien wie
Zuckerwatte und knallrote Paradiesäpfel, aber auch Deftiges fehlte nicht.
Bestens ausgeschildert war der Kirmes-Rundgang, so dass niemand eine Attraktion wie z.B. Break Dance, Music Express, Kettenflieger oder Jekyll & Hyde verpassen konnte. „Der Rundweg wurde wirklich gut angenommen“, bestätigt Peter Stermann, technischer Leiter und Platzmeister der Saarner Kirmes. Und fügt hinzu: „Ich freue mich über die vielen Familien, die uns in diesem Jahr besucht haben.“ Zahlreiche kinder- und familienfreundliche Fahrgeschäfte ermöglichten ihnen eine große Auswahl.

Zur tollen Atmosphäre trug das bunte Feuerwerk am Freitagabend bei, das mit viel Applaus von den Besucherinnen und Besuchern belohnt wurde. Historische Kirmesorgeln versetzten am Samstag und Sonntag in längst vergangene Kirmeszeiten, während am Montag zum Abschluss der Tag der Vereine mit Preisreduzierungen lockte.

Insgesamt sind die rund 100 Schausteller auf dem Gelände zufrieden mit der Saarner Kirmes 2018. Auch die Mülheimer Stadtmarketing und Tourismus GmbH (MST) sowie die Sicherheitskräfte ziehen eine positive Bilanz. „Es ist schön, dass sich Tausende amüsieren konnten, ohne dass es Zwischenfälle gab“, so MST-Geschäftsführerin Inge Kammerichs.


Stand: 09.07.2018

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler auf dieser Internetseite gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Haben Sie ein anderes Anliegen, um das wir uns kümmern sollen, dann wenden Sie sich bitte an die Bürgeragentur.

Ihre Nachricht

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel