"Schule hat begonnen" ... Alle Jahre wieder

Banneraktion der Verkehrswacht - Großes Gedränge auf der Fußgängerbrücke zum Kloster Saarn

2017 starben immer noch  61 Kinder in Deutschland auf der Straße. Und 1978 waren es 1500, etwa so viele wie in Mülheim jährlich in die Schule kommen.
In Mülheim werden fast 2000 iDötzchen auf den Verkehrsraum "losgelassen". Verkehrswacht, Polizei und Kindertageseinrichtungen (KiTa) wollen alle Verkehrsteilnehmenden, vor allem die Autofahrerinnen und Autofahrer in Mülheim auf Situation und die neuen Gefahren mit der traditionellen Banneraktion „Schule hat begonnen“ aufmerksam machen: "Solche Aktionen sind dringend erforderlich. Die Unfallzahlen bei Fußgängern und Radfahrern steigen – auch in Mülheim. Und der Schulweg für die Erstklässler birgt besondere Gefahren." Schirmherr der Aktion ist Oberbürgermeister Ulrich Scholten.

Schule hat begonnen: Banneraktion der Verkehrswacht - Großes Gedränge auf der Fußgängerbrücke zum Kloster Saarn - Verkehrswacht Mülheim an der RuhrDie Fußgängerbrücke am Kloster Saarn in Mülheim ist voll. Kinder und Erzieherinnen der KiTa Pööstekiste, fast der gesamte Vorstand der Verkehrswacht Mülheim, der Schirmherr, Oberbürgermeister Ulrich Scholten, der Bezirksbürgermeister Hermann-Josef Hüßelbeck, Bürgermeisterin Ursula Schröder, Ratsherr Peter Beitz, Landtagsabgeordneter Christian Mangen, die Polizei, die Sponsoren Auto Wolf, DEKRA und Sparkasse Mülheim, allen ist das Thema wichtig.

Foto: Verkehrswacht Mülheim

Gunter Zimmermeyer von der Verkehrswacht Mülheim: „Gibt es irgend jemanden, der es verantworten will, dass die Schulanfänger ohne beste Vorbereitung in den Straßenraum geschickt werden und mit den Risiken dort nicht fertig werden? Wir fangen jedes Jahr wieder neu an, weil jedes Jahr wieder „Neue“ anfangen. Und dasselbe ist es auch nicht: Jedes Jahr gibt es mehr Autos, mehr Räder, neue Regeln, mehr Ablenkung, mehr Rücksichtslosigkeit. Darauf müssen wir die Kinder vorbereiten. Und Mülheim hat verstanden und macht mit.“

Die Polizei erinnert an den Text der Straßenverkehrsordnung: „Kinder gehören zu den besonders schutzwürdigen Verkehrsteilnehmern, für die andere Verkehrsteilnehmer mitdenken und Mitverantwortung übernehmen müssen! “ … und sie macht darauf aufmerksam, dass die Unfallzahlen der Kinder nicht, wie angestrebt, zurückgehen.
Zimmermeyer: „Die Verkehrswacht Mühlheim wird ihre Aktionen zur Sicherheit der Kinder auf dem Schulweg nicht nur fortführen sondern weiter verstärken. Wir appellieren an alle Eltern, ihren Kindern wenigstens ein Stück Schulweg zu gönnen, damit sie mit dem Straßenverkehr vertraut werden, soziale Kontakte pflegen und die Elterntaxen vor den Schulen nicht zum Problem an sich werden.“


Stand: 23.08.2019

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler auf dieser Internetseite gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Haben Sie ein anderes Anliegen, um das wir uns kümmern sollen, dann wenden Sie sich bitte an die Bürgeragentur.

Ihre Nachricht

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel