Sportpark Styrum: Zweiter Bauabschnitt beginnt

Sportpark Styrum: Zweiter Bauabschnitt beginnt

Nachdem im Sommer dieses Jahres der erste Bauabschnitt des neuen Sportparks in Styrum fertiggestellt wurde, startet nun der zweite Bauabschnitt. Innerhalb eines Jahres werden leichtathletische Anlagen, zwei Beachvolleyballfelder, eine Boulderwand, eine Parkour-Anlage, ein Boulefeld, ein Hindernis-Run sowie attraktive Aufenthaltsflächen und ein Bewegungsspielplatz gebaut.

Foto mit einer roten Schaufel, Schüppe, dem Teilstück eines Bauzauns und Pflastersteinen soll für Bauen, Baustelle, Baumaßnahmen, Bauarbeiten stehen. - Sabine Meier

Der Kernsportbereich des neuen Sportparks in Styrum entsteht auf dem alten Ascheplatz an der Von-der-Tann-Straße. Das gesamte Baufeld ist jedoch deutlich größer und erstreckt sich von der Willy-Brandt-Gesamtschule bis hin zum Vereinsgelände des Styrumer Turnvereins an der Neustadtstraße. Der Bewegungsspielplatz entsteht beispielsweise direkt neben der Sporthalle Von-der-Tann-Straße. Das an die Sporthalle angrenzende Multisportfeld bekommt einen neuen Belag und wird mit neuen Toren aufgewertet. An der östlichen Grenze des Baufeldes beim Styrumer TV entsteht eine Boule-Anlage. Die bestehenden Wege zwischen Neustadtstraße, Augustastraße, Feldmann-Park, Willy-Brandt-Gesamtschule und Kita-Karlchen (Friedrich-Karl-Straße) werden erneuert. Aufgrund der Baumaßnahme wird es ab Januar 2020 zu temporären Sperrungen dieser Fußwege kommen. Durch die vielen alternativen Fußwege können aber alle wichtigen Einrichtungen wie die Schule oder das Gasthaus Feldmann ohne größeren Umweg erreicht werden.

Das Bild zeigt den neuen Sportpark Styrum - Susanne Meier

Hintergrund 
Der Sportpark Styrum ist das derzeit größte Bauprojekt des Mülheimer SportService. Pünktlich zu den Sommerferien konnte der erste Bauabschnitt fertiggestellt werden. Er umfasst die Tengelmann Arena (Freilufthalle), einen großen Fitnessbereich, eine digitale Torwand sowie ein Streetballfeld.
Aufgrund der Corona-Pandemie ist der Sportpark aktuell geschlossen und nur für den Schulsport nutzbar. Der zweite Bauabschnitt wird über Fördermittel des Investitionspaktes „Soziale Integration im Quartier“ des Landesministeriums für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung finanziert und soll bis Oktober 2021 fertiggestellt sein.

Kontakt


Stand: 29.12.2020

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler auf dieser Internetseite gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Haben Sie ein anderes Anliegen, um das wir uns kümmern sollen, dann wenden Sie sich bitte an die Bürgeragentur.

Ihre Nachricht

 

Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel