Stadt warnt: Falsche Spendensammlung in der Innenstadt

Am heutigen Montag (22.9.) sind dem kommunalen Ordnungsdienst in der Innenstadt fünf Frauen aufgefallen, die mit gefälschten Spendenlisten gezielt ältere Menschen angesprochen haben, um angeblich Spenden für den „Landesverband fur Behinderte und Taubstumme“ zu sammeln.

Auf dem Foto ist eine Spendenliste mit der Aufschrift im Großbuchstaben: Der Landesverband fur behinderte und taubstumme Kinder mochete ein Zentrum mit Kontakten auf nationaler und internationaler Ebene eroffnen bitte helfen sie und mit ihrer Unterschrift vielen Dank Darunter ist eine Tabelle mit den Spalten: Unterschrift, Postleitzahl, Stadt, Spenden. Im unteren Bereich befindet sich eine Illustration einer Wahnleuchte neben dem Wort Achtung - Stadt Mülheim

Dabei wurden nicht nur Spenden gesammelt: Die zur Unterschrift benutzten Klemmbretter wurden ebenfalls verwendet, um das Sichtfeld der angesprochenen Personen einzuschränken und so Taschendiebstahl möglich zu machen.

Die Polizei hat die Personalien aufgenommen, zudem wurden durch das Ordnungsamt Platzverweise erteilt.

Kontakt


Stand: 22.09.2020

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler auf dieser Internetseite gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Haben Sie ein anderes Anliegen, um das wir uns kümmern sollen, dann wenden Sie sich bitte an die Bürgeragentur.

Ihre Nachricht

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel