Stadtradlerinnen und Stadtradler feiern Fahrradfest

Zum Abschluss des Stadtradelns 2018 feierten 50 Stadtradler und Stadtradlerinnen am Restaurant Leineweber die tolle Leistung von 143.988 geradelt Kilometern. Über 500 aktive Radfahrerinnen und Radfahrer  hatten diese Strecke vom 2. bis 22. Juni 2018 im Sattel zurückgelegt, um ein Zeichen für die Verkehrswende und den Klimaschutz zu setzen. Wie auch in dem Aktionszeitraum wurde das Fahrradfest von bestem Wetter begleitet. 

Abschluss des Stadtradelns 2018: Stadtradlerinnen und Stadtradler feiern Fahrradfest. - Konietzny (PIA)Fotos: Konietzny (PIA)

Bürgermeisterin Ursula Schröder ließ es sich nicht nehmen die erfolgreichsten Stadtradelteams vom ADFC, dem „Offenen Team“ und dem "Triathlon & Marathon Team Mülheim" persönlich zu gratulieren. „Drei Wochen haben Sie gezeigt, dass viele Wege auch mit dem Fahrrad zu meistern sind! Vielen Dank für diese klimaschonende und gesundheitsfördernde Demonstration“, wandte sich die Bürgermeisterin an alle Aktiven.

Besonders den teilnehmenden Schulen sprachen die Bürgermeisterin und Axel Hercher vom ADFC ein großes Lob aus. „Wer schon früh die Vorzüge des Radfahrens erfährt, bleibt sicherlich auch in Zukunft dabei“, so Hercher, der insgesamt 450 Euro, die der ADFC Kreisverband Mülheim/Oberhaus gespendet hatte, an die siegreiche Realschule Broich, das Jugendzentrum Stadtmitte und die Willy-Brandt-Schule Mülheim überreichen durfte.

"Tolles Beispiel für bürgerschaftliches Engagement"

Mitveranstalter und PIA Geschäftsführer Frank Schellberg dankte zum Schluss des offiziellen Aktes den Radinitiativen. So waren Christine Schächner-Masurek von Theodor-Flieder-Stiftung und Sabine Dams von der Alltagsassistenz gekommen, um Interessierte für ihre Fahrrad-Projekte zu gewinnen. Während der mobile Nachbarschaftstreff „Kiez-Café“ für Tee und Kuchen sorgte, konnten mit der Rikscha Probefahrten unternommen werden. Auch Herr Kammann der die letzten drei Monate mit dem Lastenrad von „Ich entlaste Städte“ ehrenamtlich für saubere Radwege gesorgt hatte, war gekommen. „Ein tolles Beispiel für bürgerschaftliches Engagement und die Potentiale die wir in Mülheim haben“, freute ich Frank Schellberg. 
Bei Musik, Snacks und Getränken klang der Abend gemütlich aus.

Kontakt


Stand: 28.09.2018

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler auf dieser Internetseite gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Haben Sie ein anderes Anliegen, um das wir uns kümmern sollen, dann wenden Sie sich bitte an die Bürgeragentur.

Ihre Nachricht

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel