Starker Mann, schwache Blase

Vortrag über moderne Behandlungsverfahren bei gutartiger Prostatavergrößerung

„Starker Mann, schwache Blase. Moderne Behandlungsverfahren bei gutar-tiger Prostatavergrößerung“, lautet das Thema des Vortrags am Montag, 17. Dezember 2018, um 17:30 Uhr im MedienHaus, Synagogenplatz 3.

Prof. Dr. med. Robert Wammack, Leitender Arzt der Klinik für Urologie und Neurourologie am Marienhospital Altenessen - Katholisches Klinikum Essen GmbHProf. Dr. Robert Wammack (Foto), Chefarzt der Klinik für Urologie und Neurourologie am Katholischen Klinikum Essen und Dr. Horst Godo, Facharzt für Urologie in Mülheim, referieren über die vielschichtigen Ursachen und Symptome von Blasenschwäche und Inkontinenz bei Männern. Dabei gilt das besondere Augenmerk den neuen, modernen Behandlungsmethoden.

Blasenschwäche ist auch bei Männern weit verbreitet, aber es wird wenig darüber gesprochen: Sie gilt als Tabuthema, kann aber für Betroffene und Angehörige eine erhebliche Belastung darstellen und die Lebensqualität deutlich einschränken. „Viele Betroffene ziehen sich ins Private zurück“, so Professor Wammack, „dabei können bereits kleine, minimal-invasive Eingriffe oder neue Medikamente oftmals Abhilfe schaffen.“

Im Anschluss an den Vortrag werden individuelle Fragen aus dem Publikum beantwortet. Der Besuch der Informationsveranstaltung ist kostenlos; eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Interessierte sind herzlich eingeladen.

Weitere Informationen finden Sie auf der Seite der Stadtbibliothek.

Kontakt


Stand: 10.12.2018

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler auf dieser Internetseite gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Haben Sie ein anderes Anliegen, um das wir uns kümmern sollen, dann wenden Sie sich bitte an die Bürgeragentur.

Ihre Nachricht

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel