Straßenbauarbeiten von Straßen.NRW

Sperrung B1 von Paul-Kosmalla-Straße bis Zeppelinstraße

Straßen.NRW saniert ab dem 26. Juni 2020 für circa fünf Wochen die B1 im Bereich Paul-Kosmalla-Straße bis zur Zeppelinstraße. Um die Arbeiten umsetzen zu können wird die B1 in diesem Bereich zur Einbahnstraße und ist ab der Paul-Kosmalla Straße nur in Fahrtrichtung zur Zeppelinstraße zu befahren. Für die Gegenrichtung wird ab der Zeppelinstraße der Verkehr über die Zeppelinstraße, Lilienthalstraße/Hatzper Straße (Essener Stadtgebiet) und Velauer Straße zur Anschlussstelle A40 Mülheim Heißen umgeleitet.

Baustelle, Signallampe, Absperrung, Umleitung, Straßenbau - Bild von PIRO4D auf Pixabay

An dem Wochenende vom 26. Juni bis 29. Juni wird zusätzlich die Anbindung der Paul-Kosmalla-Straße, Gracht und Essener Straße an die B1 gesperrt. Die Straßen werden in diesem Zeitraum zu Sackgassen. Während der weiteren Bauzeit ist die Anbindung dieser Straßen unter Berücksichtigung der Einbahnstraßenführung auf der B1 wieder gegeben.

Während der gesamten Bauzeit wird die Anbindung der Fischenbeck gesperrt und somit zur Sackgasse ab dem Rumbachtal. Die Einbahnstraßenführung der Straße Oppspring wird gedreht und eine Zufahrt ist nur noch über die Seitenstraßen der Zeppelinstraße möglich.

Hintergrund der Baumaßnahme

Die Regionalniederlassung Ruhr des Landesbetriebs Straßenbau NRW plant, baut und unterhält unter anderem die Bundesstraße B1 im Bereich der Stadt Mülheim. Dazu gehören auch die Entwässerungseinrichtungen und die Asphaltfahrbahnen der B1 zwischen der Kreuzung Essener Straße/Paul-Kosmalla-Straße und der Einmündung Obere Saarlandstraße/Oppspring. Auf der Bundesstraße B1 wurden von Straßen.NRW Asphaltbohrkerne entnommen und analysiert. Bei den Proben wurde festgestellt, dass in Teilbereichen die tieferliegenden Asphaltschichten Schäden aufweisen. An der alten Asphaltdeckschicht sind Risse an der Oberfläche vorhanden; die Deckschicht ist in Teilbereichen ausgemagert und Fahrbahnabsackungen wurden festgestellt. In dem Streckenabschnitt befindet sich die Rumbachtalbrücke, die im Bereich der Asphaltfahrbahnen ebenfalls Mängel aufweist. Hier müssen beispielsweise die dortigen Fahrbahnübergänge ausgebaut und erneuert werden. 

Die Bundesstraße B1 ist in diesem Streckenabschnitt von großer verkehrlicher Bedeutung und verbindet die A40 mit dem Autobahnkreuz Breitscheid A3/A52. Damit die Bauarbeiten ausgeführt werden können, muss in den Verkehrsraum eingegriffen werden. Dies wird zu erheblichen Behinderungen im Straßenverkehr führen. Aus diesen Gründen werden die notwendigen Bauarbeiten in den Sommerferien 2020 ausgeführt. 
Es ist vorgesehen, den kompletten Asphalt auf der B1 zu erneuern. Die Bauarbeiten starten mit Beginn der Sommerferien und sind am Ende der Sommerferien 2020 abgeschlossen.

Weitere Informationen erhalten Sie in unserem Baustellenkalender.

Mehr erfahren Sie ebenfalls unter strassen.nrw.de.

Kontakt


Stand: 22.06.2020

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler auf dieser Internetseite gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Haben Sie ein anderes Anliegen, um das wir uns kümmern sollen, dann wenden Sie sich bitte an die Bürgeragentur.

Ihre Nachricht

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel