Archiv-Beitrag vom 05.12.2017Verleihung des Ruhrpreises 2017

Am Sonntag, 3. Dezember 2017 wurde der diesjährige Ruhrpreis für Kunst und Wissenschaft der Stadt Mülheim an der Ruhr - Sponsor: Sparkasse Mülheim an der Ruhr - an den Wissenschaftler Prof. Dr. Robert Schlögl und den Künstler Klaus Urbons verliehen. Beide Hauptpreise sind mit jeweils 3.000 Euro dotiert.

"Ich begrüße Sie... sehr herzlich zur Verleihung des Ruhrpreises für Kunst und Wissenschaft, den traditionsreichsten und renommiertesten Preis der Stadt Mülheim an der Ruhr, den wir seit 1962 jährlich vergeben. Zugleich möchte ich meine Freude darüber zum Ausdruck bringen, dass Sie der Einladung in so überzeugender Zahl gefolgt sind und durch ihre Anwesenheit die öffentliche Anerkennung, die im Rahmen dieser Feierstunde ausgesprochen werden soll, mittragen," sagte Oberbürgermeister Ulrich Scholten in seiner Rede zur Feierstunde in der Kundenhalle der Sparkasse am Berliner Platz.

Verleihung des Ruhrpreises für Kunst und Wissenschaft der Stadt Mülheim an der Ruhr für das Jahr 2017 - Sponsor: Sparkasse Mülheim an der Ruhr. (v.l.) Prof. Dr. Robert Schlögl, Oberbürgermeister Ulrich Scholten, Klaus Urbons. Kundenhalle der Sparkasse, Berliner Platz. 03.12.2017 Foto: Walter Schernstein

(v.l.) Prof. Dr. Robert Schlögl, Oberbürgermeister Ulrich Scholten, Klaus Urbons.

Auf den ersten Blick könnten die diesjährigen Preisträger - ein Wissenschaftler und ein Künstler - nicht unterschiedlicher sein. Doch tatsächlich hätten beide sehr viele Gemeinsamkeiten, denn Künstler und Wissenschaftler verfolgten dasselbe Anliegen: Sie wollen die Welt erkennen und ausdrücken. Und das würden sie jeweils mit den Möglichkeiten, die ihnen zu eigen sind, versuchen.
"Indem Sie die Dinge neu betrachten, bewusst nach neuen Blickwinkeln und Ausdrucksformen suchen, lösen Sie Diskussionen aus, regen die Fantasie an, bezaubern, inspirieren, irritieren, verblüffen und verstören. Deshalb ist und bleibt auch die Begegnung mit den Künsten und der Wissenschaft für den Einzelnen und für die Gesellschaft so wichtig. Und deshalb haben vor über 50 Jahren die Damen und Herren des Rates der Stadt weitsichtig gehandelt, als sie den „Ruhrpreis für Kunst und Wissenschaft“ stifteten und damit für ein Klima in Mülheim an der Ruhr sorgten, in dem die Wirkungen der Künste und Wissenschaften gedeihen können und erfahren werden," so Scholten.

Der Oberbürgermeister gratulierte abschließend den diesjährigen Ruhrpreisträgern sehr herzlich. Die Laudatoren, Prof. Dr. Martin Muhler und John Waszek, gaben im Anschluss vertiefte Einblicke in das Wirken von Prof. Robert Schlögl und Klaus Urbons.

Hier finden Sie weitere Informationen zu den Preisträgern sowie die gesamte Rede des Oberbürgermeisters zur Ruhrpreisverleihung 2017 zum Nachlesen.

Kontakt


Stand: 05.12.2017

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler auf dieser Internetseite gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Haben Sie ein anderes Anliegen, um das wir uns kümmern sollen, dann wenden Sie sich bitte an die Bürgeragentur.

Ihre Nachricht

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel