Video-Grußbotschaft der Bürgermeisterin Ann-Kathrin Allekotte zum Dritten Advent

Video-Grußbotschaft der Bürgermeisterin Ann-Kathrin Allekotte zum Dritten Advent

 

Liebe Mülheimer Mitbürgerinnen und Mitbürger,

gerne überbringe ich Ihnen im Namen der Stadt Mülheim an der Ruhr - wie auch ganz persönlich - alle guten Wünsche zum Dritten Advent, den Sie hoffentlich froh und entspannt verbringen dürfen.

Ich habe in den vergangenen drei Wochen erlebt, dass viele Freundinnen, Freunde und Bekannte sich gut damit arrangieren können, eine Adventszeit ohne die sonst üblichen vielfältigen sozialen Kontakte zu verbringen.
Alternativ zur fröhlichen Weihnachtsfeier im Freundes- oder Kolleginnen- und Kollegenkreis backen wir vielleicht Plätzchen oder genießen einen Abend bei Tee und Kerzenschein auf dem heimischen Sofa. Und dabei hat es durchaus seinen Reiz, mal guten Gewissens einen Gang runterzuschalten und durchzuatmen.

Auch machen wir uns Gedanken, wie wir an den Feiertagen in unseren Familien zusammenkommen können ohne einander zu gefährden. Dabei wird schnell klar, dass die meist zu vielen Geschenke und das oft zu reichliche Essen eigentlich immer nur Nebensache waren an Weihnachten. Wirklich wichtig sind einfach nur unsere zwischenmenschlichen Kontakte und das Beisammensein mit den Menschen, die uns nahestehen.

Natürlich fällt es schwer, in diesem Dezember vielleicht nicht alle nahen Verwandten sehen oder besuchen zu können. Doch der Gedanke, dass wir nächstes Jahr Weihnachten vermutlich wieder unbeschwert gemeinsam feiern können, ist ein Lichtblick.
Leider gilt dies nicht für alle Mülheimerinnen und Mülheimer: Mehr als 40 Mülheimer Bürgerinnen und Bürger sind inzwischen an oder mit Covid-19 verstorben. Für deren Angehörige wird es nie wieder so sein, wie es mal war. Ihnen gilt unser tiefes Mitgefühl.

Damit wir nicht noch viele weitere Opfer beklagen müssen, bleibt es wichtig, dass wir solidarisch durch diese Krise gehen. Gemeinsam Abstand halten und so das Infektionsrisiko für alle senken. Gemeinsam die Regeln befolgen, um schneller in eine Normalität zurückkehren zu können. Wenn wir danach handeln, leisten wir nicht nur einen wichtigen Beitrag zur Bekämpfung der Pandemie, sondern setzen auch ein Zeichen der Nächstenliebe. Und das ist das schönste Geschenk, das wir uns gegenseitig machen können!

Kontakt


Stand: 11.12.2020

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler auf dieser Internetseite gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Haben Sie ein anderes Anliegen, um das wir uns kümmern sollen, dann wenden Sie sich bitte an die Bürgeragentur.

Ihre Nachricht

 

Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel