37/52 (Abrechnung Rettungsdienst)

Notarzteinsatzfahrzeug, Krankentransportwagen und Rettungswagen der Feuerwehr Mülheim

Die Stadt Mülheim ist als Träger des Rettungsdienstes dazu verpflichtet, die Versorgung der Bevölkerung mit Leistungen der Notfallrettung und des Krankentransportes sicherzustellen.

Für die Durchführung der Notfallrettungs- und Krankentransporteinsätze ist die Stadt berechtigt, auf Basis einer entsprechenden Satzung Gebühren zu erheben.

Bei Inanspruchnahme des Rettungsdienstes werden diese Gebühren entweder mit dem Patienten selbst oder – bei Vorliegen bestimmter Voraussetzungen – mit den gesetzlichen Krankenkassen abgerechnet.

Im Jahr 2014 wurden Gebührenbescheide für die Abrechnung von mehr als 28.000 Notfallrettungs- und Krankentransporteinsätze erstellt.

Weitere Informationen finden Sie in der Rettungsdienstgebührensatzung 2015.

Kontakt


Stand: 16.08.2017

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler auf dieser Internetseite gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Haben Sie ein anderes Anliegen, um das wir uns kümmern sollen, dann wenden Sie sich bitte an die Bürgeragentur.

Ihre Nachricht

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel

Feuerwehr Mülheim
Zur Alten Dreherei 11
45479 Mülheim an der Ruhr

Telefon: 0208 / 455-92
Telefax: 0208 / 455-3799

feuerwehr-leitstelle@muelheim-ruhr.de

Bitte setzen Sie keine Notrufe via E-Mail ab!

Notruf 112
Bevölkerungsschutz
Tipps & Ratschläge