Anmeldung des Wohnsitzes für Ausländerinnen und Ausländer und deren deutschen Familienangehörigen

Anmeldung des Wohnsitzes für Ausländerinnen und Ausländer und deren deutschen Familienangehörigen

Gepackter Umzugskarton mit neuem Schlüssel. - Pixabay

Wenn Sie nach Mülheim an der Ruhr umgezogen sind, müssen Sie sich und gegebenenfalls alle weiteren Personen, die in Ihrem Haushalt leben, hier anmelden.

Die Anmeldung muss nach dem Meldegesetz innerhalb von zwei Wochen nach dem Umzug erfolgt sein. Nach vorheriger Terminvereinbarung können Sie sich im Ausländeramt, Leineweberstraße 18 - 20 anmelden. 

 

Mindestens ein Familienmitglied muss dazu persönlich Erscheinen. Ehepartnerinnen und Ehepartner benötigen keine Vollmacht. Volljährige mitziehende Kinder müssen eine Vollmacht ausstellen.

Hinweis:
Bitte denken Sie daran, Ihre Fahrzeugpapiere, falls Sie ein Fahrzeug haben, nach einem Umzug entsprechend ändern zu lassen. Dies können Sie nach der Anmeldung im Bürgeramt erledigen.

 

Unterlagen

Unterlagen

  • Nationalpass (und gegebenenfalls Personalausweise der deutschen Familienangehörigen)
  • Wohnungsgeberbescheinigung
  • Heiratsurkunde
  • Kinderausweis
  • Geburtsurkunde
  • Gegebenenfalls Scheidungsurteil und Sorgerechtserklärung

 

Kontakt

Kontakt


Stand: 18.01.2021

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler auf dieser Internetseite gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Haben Sie ein anderes Anliegen, um das wir uns kümmern sollen, dann wenden Sie sich bitte an die Bürgeragentur.

Ihre Nachricht

 

Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel