Camera Obscura lockt in den Osterferien zum Besuch

Camera Obscura lockt in den Osterferien zum Besuch

In den Osterferien ist die Camera Obscura ideales Ausflugsziel: Neben den regulären Zeiten hat sie auch an den Feiertagen geöffnet.

Die Kuppel der Camera Obscura in der MüGa - mit dem Museum zur Vorgeschichte des Films - Achim Meurer/MST

Nicht nur zu den regulären Zeiten, mittwochs bis sonntags von 10 bis 17 Uhr, hat die Camera Obscura geöffnet. Auch an den Feiertagen, von Karfreitag bis einschließlich Ostermontag (15. bis 18. April) besteht die Möglichkeit, die Camera Obscura mit dem Museum zur Vorgeschichte des Films jeweils von 10 bis 17 Uhr zu besuchen. Sie lädt Alt und Jung auf eine kleine Reise in eine Welt ein, in der die Bilder das Laufen lernten.

Über 1.100 Exponate zur visuellen Wahrnehmung, optischen Täuschung und zu physikalischen Hintergründen faszinieren die Besucherinnen und Besucher und laden zum Anfassen und Ausprobieren ein. Schattenspiele, Kaleidoskope, Faltperspektiven, Daumenkinos und vieles mehr dokumentieren die Vorgeschichte des Films.

In dem Kessel wurde 1991 von der Firma Carl Zeiss Jena die weltweit größte begehbare Camera Obscura ihrer Art installiert. Sie ermöglicht einen Rundumblick vom MüGa-Park bis zum Horizont – bei bestem Wetter gestochen scharf!

Die Wechselausstellung „Industrie-Fotografie“ von Vanessa Bürgers gibt – noch bis zum 5. Juni – zudem Einblicke in eine alte Industriedenkmal-kultur. Außerdem lädt das Museumscafé zu einer gemütlichen Pause ein.

Der Eintritt in das von der Mülheimer Stadtmarketing und Tourismus GmbH (MST) betriebene Museum beträgt für Erwachsene 4,50 Euro (3,50 Euro ermäßigt), Kinder bis 6 Jahre haben freien Eintritt.

Alle Infos im Überblick: camera-obscura-muelheim.de

Kontakt


Stand: 13.04.2022

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler auf dieser Internetseite gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Haben Sie ein anderes Anliegen, um das wir uns kümmern sollen, dann wenden Sie sich bitte an die Bürgeragentur.

Ihre Nachricht

 

Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel