Denkmalliste ist nun digital verfügbar

Denkmalliste ist nun digital verfügbar

Siedlung Mausegatt. Tag des offenen Denkmals. - Untere Denkmalbehörde

Das am 1. Juni 2022 in Kraft getretene neue Denkmalschutzgesetz für das Land Nordrhein-Westfalen verpflichtet die, die Denkmalliste nunmehr in digitaler Form zu führen. Damit wird das über vier Jahrzehnte gebräuchliche Verfahren in die zeitgemäße Gegenwart überführt. Die entsprechenden Daten werden daher - unter Berücksichtigung der datenschutzrechtlichen Vorschriften - von der zuständigen Unteren Denkmalbehörde zur Nutzung und Einsicht für die Allgemeinheit ab sofort amtlich bereitgestellt und verbreitet.

Auf die Zukunft gerichtet dient die Verfügbarmachung der Denkmalliste über die städtische Homepage somit - ergänzend zu den Eintragungstexten - als eine umfangreiche Quelle mit historischen, architektur- und kunstgeschichtlichen Daten und Fakten zu allen unter Denkmalschutz stehenden Gebäuden beziehungsweise den Denkmalbereichen im Stadtgebiet.

Die Informationen zu den Denkmalbereichen I „Kirchenhügel“, II „Siedlung Mausegatt/Kreftenscheer“ und III „Siedlung Heimaterde“ werden nachgetragen.

Über die digitale Denkmalliste sind bereits jetzt die Satzungstexte der Denkmalbereiche abrufbar.
 

Kontakt


Stand: 20.06.2022

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler auf dieser Internetseite gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Haben Sie ein anderes Anliegen, um das wir uns kümmern sollen, dann wenden Sie sich bitte an die Bürgeragentur.

Ihre Nachricht

 

Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel