Förderung Kommunaler Gesamtkonzepte für Kulturelle Bildung

Auszeichnung des Landes für Mülheim an der Ruhr

Die Stadt Mülheim an der Ruhr hat vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft NRW eine Konzeptförderung für die Weiterentwicklung des kommunalen Gesamtkonzeptes kulturelle Bildung erhalten. Die Konzeptförderung sieht eine Unterstützung über drei Jahre (2018 bis 2020) mit jährlich 20.000 Euro vor. 

Konzeptförderung, Gesamtkonzept für Kulturelle Bildung. Ulrich Ernst, Beigeordneter Bildung, Soziales, Jugend, Gesundheit, Sport und Kultur und Selma Scheele, Koordinatorin kulturelle Bildung. 15.11.2018 Foto: Walter Schernstein - Walter Schernstein

Ulrich Ernst, Beigeordneter Bildung, Soziales, Jugend, Gesundheit, Sport und Kultur und Selma Scheele, Koordinatorin kulturelle Bildung. 15. November 2018, Foto: Walter Schernstein

Kunst und Kultur sind ein fester Bestandteil im Leben jedes Menschen. Allen Kindern und Jugendlichen den Zugang zu und die Teilhabe an qualitativ wertvoller kultureller Bildung zu ermöglichen, ist der Stadt Mülheim an der Ruhr daher ein wichtiges Anliegen.

In Mülheim an der Ruhr gibt es bereits seit Langem eine vielfältige und breite Landschaft an Anbietern und Angeboten kultureller Bildung. Bei all dieser Vielfalt wurde die Notwendigkeit einer nachhaltigen Vernetzung im Sinne der Verbesserung von Teilhabe an und Qualität von kultureller Bildung immer deutlicher. Um diese Vernetzung zu unterstützen, wurde daher 2014 die Koordinierungsstelle Kulturelle Bildung – zunächst als Projektstelle – eingerichtet. Seit Mai 2018 ist die Koordinierungsstelle Kulturelle Bildung Teil des Kulturbetriebes der Stadt. Die Verankerung der Koordinierungsstelle in den Kulturbetrieb und damit die Einbindung in die städtischen Verwaltungsstrukturen verdeutlicht die gesamtkommunale Bedeutung, die kultureller Bildung beigemessen wird.

Das kommunale Gesamtkonzept Kulturelle Bildung 2018 setzt diese vielfältigen Ansätze und Konzepte zueinander in Bezug und soll langfristig nachhaltige Strukturen und Qualität von kultureller Bildung sichern. 

Zentral für den Erfolg der letzten Jahre ist das Netzwerk kulturelle Bildung, welches 2015 entstanden ist. Seitdem bereichert das Netzwerk die kulturelle Bildung in Mülheim mit Fachveranstaltungen, Fortbildungen und der Entwicklung von Konzepten zu Qualitätssicherung.

Netzwerk kulturelle Bildung

Über die Jahre ist das Netzwerk stetig gewachsen. Die Netzwerkpartner treffen sich in der großen Runde einmal im Jahr um die Jahresplanung zu beschließen und gemeinsam aktuelle Bedarfe und Fragestellungen zu besprechen.

Übersicht Mitglieder „Netzwerk Kulturelle Bildung“ (Stand 2018)

Amt für Kinder Jugend und Schule, Camera Obscura, Kompetenzteam NRW, Koordinierungsstelle Kulturelle Bildung, Ringlokschuppen Ruhr, Kunstmuseum, Musikschule, Mülheimer Backstein Theater, Stadtbibliothek, Theater an der Ruhr, Theater- und Konzertbüro, Grundschulen, weiterführende Schulen und der A.G.O.T. (Arbeitsgemeinschaft der offenen Türen)

Weitere Informationen finden Sie unter Netzwerk Kulturelle Bildung.

Kontakt


Stand: 16.11.2018

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler auf dieser Internetseite gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Haben Sie ein anderes Anliegen, um das wir uns kümmern sollen, dann wenden Sie sich bitte an die Bürgeragentur.

Ihre Nachricht

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel