"Grundholzlegung" für die neue Luftschiffhalle

"Grundholzlegung" für die neue Luftschiffhalle

Grundholzlegung für die neue Luftschiff-Eventhalle. WDL, Lilienthalstraße 8, Flughafen Essen - Mülheim. 21.06.2022 Foto: Walter Schernstein - Walter SchernsteinDie "Grundholzlegung" am Flughafen.

Foto: Walter Schernstein

Nicht Grundsteinlegung, sondern Grundholzlegung: Da der neue Luftschiffhangar der Westdeutschen Luftschiffgesellschaft (WDL) am Flughafen ganz aus Holz konstruiert ist, wurde zum feierlichen Start der Bauphase auch der traditionelle Begriff angepasst.

„Ich freue mich“, betonte Oberbürgermeister Marc Buchholz in seiner Rede und erinnerte sich daran, dass er seinen Wahlkampf stets „mit einem klaren Bekenntnis zum Flughafen geführt habe“. Der nachhaltige Bau der neuen Halle nehme nun „den Zeitgeist auf“: „Und auch das Fliegen hat sich verändert, künftig wird es auch hier am Standort die ersten Elektroflugzeuge geben.“

Vier Tage nur hatte es gedauert, die alte Halle abzureißen. Bis zum Herbst soll die neue stehen. „Im Oktober soll die Garage für Theo eröffnet werden“, versprach Frank Peylo, der gemeinsam mit Barbara Majerus die Geschäftsführung der WDL innehat.

Grundholzlegung für die neue Luftschiff-Eventhalle. WDL, Lilienthalstraße 8, Flughafen Essen - Mülheim. 21.06.2022 Foto: Walter Schernstein - Walter Schernstein

Oberbürgermeister Marc Buchholz (re.) beim feierlichen Start des Luftschiffhallen-Baus. Links: die WDL-Geschäftsführenden Frank Peylo und Barbara Majerus.

Foto: Walter Schernstein 

Kontakt


Stand: 22.06.2022

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler auf dieser Internetseite gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Haben Sie ein anderes Anliegen, um das wir uns kümmern sollen, dann wenden Sie sich bitte an die Bürgeragentur.

Ihre Nachricht

 

Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel