Internationaler Frauentag

Internationaler Frauentag

Von hinten fotografiert: Vier Frauen in knallbunten Mänteln halten sich in den Armen, Arm in Arm. Symbol für Gleichstellungsstelle, Zusammenhalt - Photo by Vonecia Carswell on Unsplash

Der Internationale Frauentag findet jährlich am 8. März statt. Seit über hundert Jahren stehen an diesem Tag weltweit Frauenrechte, die Gleichstellung der Geschlechter und der Kampf gegen Diskriminierungen im Fokus.

Von Anfang an machten Frauen lautstark ihren Anspruch auf soziale, gesellschaftliche und politische Gleichberechtigung geltend. Über 100 Jahre später haben sich viele Forderungen erfüllt. So ist das Wahlrecht für Frauen heute in Deutschland ebenso selbstverständlich wie die Freiheit der Berufsausübung oder der Erwerb eines Führerscheins - Rechte, für die frühere Frauengenerationen intensiv streiten mussten. 

Doch viele Forderungen sind noch nicht gleichberechtigt umgesetzt: Gleicher Lohn für Frauen wie die Umsetzung der Frauenquote sind leider noch keine Selbstverständlichkeit. Deshalb ist Frauenförderung weiterhin notwendig!

Internationaler Frauentag 2024:
Frauendisco TIME TO DANCE steigt erneut

Am Internationalen Frauentag, 8. März 2024 veranstaltet die Gleichstellungsstelle in Kooperation mit der Gleichstellung der HRW ab 17.30 Uhr eine Frauenparty im Ringlokschuppen Ruhr, Am Schloß Broich 38, 45479 Mülheim an der Ruhr. Zum Internationalen Frauentag veranstaltet die Gleichstellungsstelle in Kooperation mit der zentralen Gleichstellung der Hochschule Ruhr West eine Frauenparty im Ringlokschuppen. Am Freitag, 8.März, startet die Frauendisco um 18 Uhr, Einlass ist ab 17.30. Der Eintritt ist frei. - Gleichstellungsstelle Mülheim an der Ruhr

Die Frauenparty TIME TO DANCE ist eine Wiederauflage der erfolgreichen Partys von 2019 und 2023. Um 17.30 Uhr ist Einlass und um 18 Uhr legt DJ "diesuse" tanzbare Musik quer durch alle Stile auf. 

TIME TO DANCE ist eine reine Frauenparty. Die Gleichstellungsstelle legt Info-Material aus und das Team steht vor Ort für Fragen und Anliegen bereit. Auch andere Frauenorganisationen dürfen ihr Infomaterial präsentieren.

Alexandra Zykunov liest aus ihrem neuen Buch

Am feministischen Kampftag, 8. März 2024,  liest um 17 Uhr (Einlass 16.30 Uhr) Bestsellerautorin Alexandra Zykunov, auf Einladung der zentralen Gleichstellung der HRW und in Kooperation mit der Gleichstellungsstelle Mülheim an der Ruhr, aus ihrem neuen Buch »Was wollt ihr denn noch alles?!« Zahlen, Fakten und Absurditäten über unsere ach-so-tolle Gleichberechtigung. Das Foto zeigt ein Porträt der Schriftstellerin Alexandra Zykunov. - Porträt Alexandra Zykunov, Journalistin und Schriftstellerin, Fotograf (c) Andreas SiblerDie Lesung findet im Ringlokschuppen Ruhr, Am Schloß Broich 38, 45479 Mülheim, statt. In ihrem unnachahmlich wütend-witzigen Ton trägt sie unbekannte, absurde, aber leider sehr reale Zahlen, Studien und Unmöglichkeiten zusammen, die schmerzvoll aufzeigen, wo Frauen benachteiligt werden und wodurch ihr Leben anstrengender, ärmer und im Zweifelsfall lebensgefährlicher wird. Auch heute noch. Das Patriarchat ist wohl noch nicht ganz am Ende – aber der Kampf ist eröffnet!
Kostenfreie Anmeldung und weitere Informationen unter Eventbrite. Den Wunsch nach Kinderbetreuung und das Alter der Kinder bitte bei der Anmeldung angeben.

Kontakt


Weitere Infos

Stand: 28.02.2024

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler auf dieser Internetseite gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Haben Sie ein anderes Anliegen, um das wir uns kümmern sollen, dann wenden Sie sich bitte an die Bürgeragentur.

Ihre Nachricht

 

Drucken | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel