Mülheim wurde erneut ins Präsidium der Europapreisträgerstädte gewählt

Mülheim wurde erneut ins Präsidium der Europapreisträgerstädte gewählt

Die Stadt Ivano-Frankivsk in der Westukraine war diesjährige Ausrichterin der Vollversammlung der Arbeitsgemeinschaft der Europapreisträgerstädte. Aufgrund der Corona-Pandemie fand die Sitzung sowohl in Präsenz als auch online statt. Schwerpunktthema waren die Ideen und Möglichkeiten, die die Kommunen haben um sich für den Klimaschutz und die bessere Nutzung von Energien einzusetzen. Es wurden zum Beispiel die Klimaverbesserung durch die Begrünung der Innenstädte, energetische Gebäudesanierungen von städtischen Liegenschaften, Ausbau des Radwegenetzes sowie die Bezuschussung von Lastenfahrrädern vorgestellt.

Das Foto zeigt die Europaflagge am Rathausturm in Großaufnahme. Im Hintergrund ein Panoramabild mit Blick auf die Gebäude an der Ruhrpromenade. - Onlineteam

Mülheim an der Ruhr wurde "online" durch Bürgermeisterin Ann-Kathrin Allekotte und Sabine Kuzma (Referat des Oberbürgermeisters) vertreten.

Während der Vollversammlung der Europapreisträgerstädte wurde die Stadt Mülheim an der Ruhr erneut ins Präsidium gewählt.

Ebenfalls im Präsidium vertreten sind die Städte Altötting, Ankara, Czestochowa, Darmstadt, Ivano-Frankivsk, Kharkiv, St. Pölten, Szeged, Udine und Würzburg. Die Vizepräsidentschaft teilen sich die Städte Altötting und Kharkiv. Die Präsidentschaft übernahm erneut die polnische Stadt Czestochowa. Alle Wahlen fanden einstimmig und ohne Enthaltungen statt.

Die nächste Sitzung des Präsidiums der Arbeitsgemeinschaft wird als online-Veranstaltung durch die italienische Stadt Udine vorbereitet und findet am 20. Dezember 2021 statt.

Vom 9. bis 10. Juni 2022 wird die nächste Vollversammlung in Strasbourg stattfinden. Thema der Vollversammlung wird „Die Auswirkungen der Corona-Pandemie auf die Kommunen“ sein.

Kontakt


Stand: 04.10.2021

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler auf dieser Internetseite gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Haben Sie ein anderes Anliegen, um das wir uns kümmern sollen, dann wenden Sie sich bitte an die Bürgeragentur.

Ihre Nachricht

 

Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel