Naturerlebniswoche in Eppinghofen

Eine Woche voller Naturabenteuer!

Eine Woche voller Spaß in der Natur erlebten Grundschulkinder bei der „Naturerlebniswoche in Eppinghofen“. Dieses Mal war neben dem Amt für Kinder, Jugend und Schule auch die Grundschule Zunftmeisterstraße als Kooperationspartner bei dem vom Stadtteilmanagement Eppinghofen organisierten Ferienprogramm mit dabei.

Naturerlebniswoche in Eppinghofen - Eine Woche voller Naturabenteuer - Agnes Schauer, Stadtteilmanagement EppinghofenFotos: Agnes Schauer, Stadtteilmanagement Eppinghofen

Nach einem gemeinsamen Frühstück stürzten sich die Kinder in die Naturabenteuer. "Wieviel Natur in der unmittelbaren Umgebung von Eppinghofen und der Mülheimer Stadtmitte fußläufig zu erreichen ist, hat einige Kinder überrascht. Nur wenige Minuten über den Radschnellweg und schon kann man die Natur an der Ruhr oder in der MüGa genießen. Die 15 Kinder und wir Betreuerinnen hatten viel Spaß bei der Naturerlebniswoche“, berichtet Stefanie Dahmen, Schulsozialarbeiterin an der Grundschule Zunftmeisterstraße.

Die Woche begann mit einem Besuch bei den „CityBienen“. Staunend erfuhren die Kinder jede Menge über die Bienen und betrachteten sie bei ihrer Arbeit. Anschließend sorgten sie selbst für den Erhalt der Insekten und bauten Nisthilfen für Wildbienen. An den folgenden zwei Tagen ging es mit der Biologischen Station Westliches Ruhrgebiet e.V. ins Grüne. Aus gesammelten Pflanzen stellten die Kinder Farben her und malten damit bunte Stecker, mit denen die vorher bepflanzten Töpfe verziert wurden. Bei einer Bodenexkursion im Witthausbusch standen der Boden und seine Bewohner im Fokus.

Naturerlebniswoche in Eppinghofen - Eine Woche voller Naturabenteuer Besuch bei den CityBienen - Agnes Schauer, Stadtteilmanagement EppinghofenBesuch bei den "CityBienen"

Die Mitarbeiter der Biologischen Station erklärten den kleinen Naturforschern den Bodenaufbau und bestimmten gemeinsam mit ihnen die Bodenbewohner, die die Kinder zuvor gefunden haben. Auf dem Rückweg konnten sich alle bei einer Fahrt mit der „Weißen Flotte“ entspannen. Am Donnerstag wurde der Lebensraum Ruhr im wahrsten Sinne unter die Lupe genommen. Zuerst genossen die Kinder bei einem Wiesenpicknick die Natur an der Ruhr. Es wurde ausgelassen gespielt und getobt. Anschließend machten sie sich, mit Keschern ausgerüstet, auf die Suche nach Wasserorganismen und betrachteten diese anschließend im Haus Ruhrnatur unter dem Mikroskop. Den Abschluss der ereignisreichen Woche bildete eine Kräuterwanderung mit der Wildkräuter- und Heilpflanzenpädagogin Stefanie Horn. Unter dem Motto „Echt dufte, diese Kräuter“, stellten die Kinder aus gesammelten Kräutern Kräutersalz, Kräuterapfelsaft und cooles Wasser für heiße Tage her. Für eine Abkühlung an diesem heißen Tag sorgte auch der anschließende Besuch auf dem Matschspielplatz.

Alle Kinder waren sich einig: „Die Woche war super cool!“ Dank der Spende der EASY SOFTWARE AG war das Ferienprogramm für alle Kinder kostenlos.

Weitere Informationen finden Sie auf der Seite vom Stadtteilmanagement Eppinghofen.

Kontakt


Stand: 26.07.2019

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler auf dieser Internetseite gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Haben Sie ein anderes Anliegen, um das wir uns kümmern sollen, dann wenden Sie sich bitte an die Bürgeragentur.

Ihre Nachricht

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel