Neustart des Netzwerkes der Generationen

Neustart des Netzwerkes der Generationen

Angesichts des demografischen Wandels hat die Stadt Mülheim an der Ruhr das Netzwerk der Generationen initiiert. Seine Idee: Interessierte Bürger*innen treffen sich in stadtteilbezogenen Netzwerkgruppen, um in ihrer Nachbarschaft soziale Kontakte zu knüpfen und zu pflegen. Die Netzwerkgruppen dienen aber auch als Forum des Informationsaustausches. Dazu gehören auch Ideen, wie man Probleme vor Ort lösen könnte und diese Bürgervorschläge in die Stadtverwaltung, in den Rat der Stadt und in die Bezirksvertretungen einzuspeisen.

Die Corona Pandemie hat die Arbeit des vom städtischen Sozialplaner Jörg Marx koordinierten Netzwerkes der Generationen beeinträchtigt. Die Netzwerkgruppen in Dümpten, Styrum, Broich-Saarn, Stadtmitte, Eppinghofen und in Speldorf konnten sich nach dem Ausbruch der Pandemie seit März 2020 nicht mehr treffen. Doch seit Juni 2022 starten die von den Senioren- und Wohnberatern- und Beraterinnen, Ragnhild Geck, Holly Uhlendorff und Holger Förster geleiteten Netzwerkgruppen wieder durch.

Angesichts des demografischen Wandels hat die Stadt Mülheim an der Ruhr das Netzwerk der Generationen initiiert. Seine Idee: Interessierte Bürgerinnen treffen sich in stadtteilbezogenen Netzwerkgruppen, um in ihrer Nachbarschaft soziale Kontakte zu knüpfen und zu pflegen. - Sozialamt - Team Planung, Steuerung und Controlling - Jörg Marx

Mit aussagekräftigen Fotos des Mülheimer Fotografen, Volker Flecht, präsentiert sich das Netzwerk der Generationen (bis zum 21. Oktober und dann wieder im Januar und Februar 2023), in der Evangelischen Ladenkirche an der Kaiserstraße 4 mit seinen bisherigen Aktivitäten. An diese Aktivitäten, etwa Quartierswerkstätten, Stadtteilfeste, Gruppentreffen, Stadtteilspaziergänge und andere Freizeitangebote will das Netzwerk der Generationen mit möglichst vielen interessierten Bürger*innen jetzt anknüpfen und neu starten, um Menschen und Nachbarschaften zu stärken und zu stabilisieren.


Stadtteilgruppen im Netzwerk der Generationen


Arbeitsgruppe Eppinghofen - Altstadt II, 3. Dienstag im Monat, 18 Uhr
Nächster Termin: 15. November, Stadtteilbüro, Heißener Straße 16-18,
Ragnhild Geck, E-Mail: versenden, Telefon: 0208 / 455 - 5007

Arbeitsgruppe Heißen - Heimaterde, 1. Montag im Monat, 18 Uhr
Nächster Termin: 7. November, 18 Uhr, Wohnhof Fünte (Gemeinschaftsraum), Kurt-Gies-Straße 9, Ragnhild Geck, E-Mail: versenden, Telefon: 0208 / 455 - 5007

Arbeitsgruppe Stadtmitte - 1. Dienstag im Monat, 15 Uhr
Nächster Termin: 8. November, 15 Uhr, Haus am Scharpenberg (Wegen Feiertag eine Woche später), Ragnhild Geck, E-Mail: versenden, Telefon: 0208 / 455 - 5007

Arbeitsgruppe Dümpten, 2. Dienstag im Monat, 16.00 Uhr
Nächster Termin: 8. November, Boverstraße 150 (Stadtteilbibliothek),
Holger Förster, E-Mail: versenden, Telefon: 0208 / 455 - 5059

Arbeitsgruppe Speldorf, jeden 2. Donnerstag im Monat, 15 Uhr
Nächster Termin: 10. November, Frühlingstraße 35 (Stadtteilbibliothek),
Holly Uhlendorff, E-Mail: versenden, Telefon: 0208 / 455 - 5058

Arbeitsgruppe Styrum, jedem 4. Dienstag im Monat, um 15.30 Uhr
Nächster Termin: 25. Oktober, Rosenkamp 3 (Styrumer Treff),
Holger Förster, E-Mail: versenden, Telefon: 0208 / 455 - 5059

Arbeitsgruppe Saarn, jeden 3. Donnerstag im Monat, 15 Uhr
Nächster Termin: 20. Oktober, Holunderstraße 5 (Gemeindezentrum),
Holly Uhlendorff, E-Mail: versenden, Telefon: 0208 / 455 - 5058

BiS- Beratung in Saarn zum Thema Demenz, jeden 1. Donnerstag im Monat, 10 - 12 Uhr Nächster Termin: 3. November, Holunderstraße 5 (Gemeindezentrum)
Thema: Demenzwohngemeinschaften
Jeden Monat gibt es einen wechselnden Schwerpunkt im Thema Demenz, zu dem beraten und informiert wird. Holly Uhlendorff, E-Mail: versenden, Telefon: 0208 / 455 - 5058

Kontakt


Stand: 21.11.2022

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler auf dieser Internetseite gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Haben Sie ein anderes Anliegen, um das wir uns kümmern sollen, dann wenden Sie sich bitte an die Bürgeragentur.

Ihre Nachricht

 

Drucken | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel