Olympiateilnehmer als Rechtsreferendar im Sportdezernat

Olympiateilnehmer als Rechtsreferendar im Sportdezernat

Der Mülheimer Hockeynationalspieler Lukas Windfeder ist aktuell als Rechtsreferendar bei der Stadt. Er arbeitet im Dezernat des Beigeordneten David Lüngen mit und erhält dabei Einblicke in die Bereiche Schule, Jugend und Sport.

Rechtsreferendar Lukas Windfeder und Sportdezernent David Lüngen arbeiten eng zusammen.

Foto: Walter Schernstein

"Ich freue mich als Mülheimer Sportdezernent natürlich ganz besonders, dass Lukas Windfeder seine Ausbildung bei der Stadtverwaltung absolviert. Nicht nur, dass er sich in der Sportszene der Stadt gut auskennt, er ist zudem als bekannter Sportler bereits mit vielen Institutionen und Personen vertraut,“ sagt der Beigeordnete David Lüngen.

So kann der angehende Jurist während seines Rechtsreferendariats nicht nur den vielfältigen Arbeitsbereich eines städtischen Beigeordneten kennenlernen, sondern das Dezernat auch bei unterschiedlichen rechtlichen Fragen und mit seinen Kenntnissen der Mülheimer Sportlandschaft unterstützen.

"Durch meine langjährige Verbindung zur Stadt - ob als Hockeynationalspieler beim HTC Uhlenhorst oder als ehemaliger Praktikant bei der Stadtverwaltung – wollte ich auch gerne die Verwaltungsstation meines Referendariats wieder im Mülheimer Rathaus absolvieren,“ so Windfeder, der noch bis Ende August dort tätig ist.

Kontakt


Stand: 05.08.2022

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler auf dieser Internetseite gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Haben Sie ein anderes Anliegen, um das wir uns kümmern sollen, dann wenden Sie sich bitte an die Bürgeragentur.

Ihre Nachricht

 

Drucken | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel