Special Olympics: Oberbürgermeister ehrt Judoka

Special Olympics: Oberbürgermeister ehrt Judoka

Daumen hoch nach dem Eintrag der Judoka und ihrer drei Trainer ins Gästebuch der Stadt. Mit dabei Oberbürgermeister Marc Buchholz (Mitte) und Frank Esser, Vorsitzender des Mülheimer Sportbundes (re).

Fotos: Cristina Batti

Alle fünf sind erfolgreich aus Berlin zurückgekommen: Lisa Heise, Marina Kamphausen, Caspar Schlicht, Solomon Schramm und Antonio Maslic haben bei den „Special Olympics Nationale Spiele Berlin 2022“ im Sommer gezeigt, was sie draufhaben. Angetreten sind sie als Judoka – also Judokämpfer*innen – des Sport Club Eintracht 1943 Mülheim an der Ruhr e.V.. Um sie für ihre Leistung zu ehren, hat Mülheims Oberbürgermeister Marc Buchholz sie jetzt ins Historische Rathaus eingeladen. „Das war mir, vor allem auch in meiner Funktion als Schirmherr für die Fahrt der fünf Athletinnen und Athleten nach Berlin, sehr wichtig“, so der Oberbürgermeister. „Mein Dank richtet sich auch an die Trainer, den Verein und die Eltern für ihre Unterstützung. Ohne sie wäre die Fahrt nach Berlin und das tolle Ergebnis der Judoka sicher nicht möglich gewesen“, so Buchholz.

Als Würdigung ihrer sportlichen Leistung durften sich die fünf Sportler*innen ins Gästebuch der Stadt eintragen. Zur Erinnerung an ihren Besuch im Rathaus überreichte der Oberbürgermeister außerdem jeden ein kleines Geschenk.

Oberbürgermeister Marc Buchholz überreicht Caspar Schlicht ein Geschenk.

Bei den Wettkämpfen im Juni in Berlin holte Caspar Schlicht den ersten Platz bis 80 Kilo in der Wettkampfklasse 3. Zweite Plätze erkämpften sich Solomon Schramm über 100 Kilo und Lisa Heise bis 72 Kilo – beide Wettkampfklasse 2. Marina Kamphausen belegte den dritten Platz bis 52 Kilo in der Wettkampfklasse 2. Antonio Maslic holte einen vierten Platz.

Special Olympics Deutschland (SOD) ist die deutsche Organisation der weltweit größten, vom Internationalen Olympischen Komitee (IOC) anerkannte Bewegung für Menschen mit geistiger und mehrfacher Behinderung. Ziel von SOD ist es, für Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit geistiger Behinderung die Möglichkeit zu schaffen, überall Sport zu treiben. Außerdem werden Wettbewerbe in vielen Sportarten organisiert, wie zum Beispiel die Special Olympics, die nationalen Spiele, im Juni 2022 in Berlin. Die Sieger*innen konnten sich dort für die Teilnahme an den „Special Olympics World Games Berlin 2023“ qualifizieren.

Einträge ins Gästebuch der Stadt

Kontakt


Stand: 09.11.2022

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler auf dieser Internetseite gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Haben Sie ein anderes Anliegen, um das wir uns kümmern sollen, dann wenden Sie sich bitte an die Bürgeragentur.

Ihre Nachricht

 

Drucken | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel