Spende für den ASB-Wünschewagen

Spende für den ASB-Wünschewagen

Christian Bohm vom Personal- und Organisationsamt übergibt zusammen mit Personalratsvorsitzendem Dirk Neubner die Spendendose an Peter Brill und Dinech Jeyakumaran vom ASB (v.re.).

Fotos: Sarah Sternol

Schwerstkranken Menschen in ihrer letzten Lebensphase einen besonderen Wunsch zu erfüllen – das ist die Aufgabe der ASB-Wünschewagen. Um das Projekt des Arbeiter-Samariter-Bundes zu unterstützen, haben Vertreter*innen des Personal- und Organisationsamtes der Stadt Mülheim an der Ruhr gemeinsam mit dem Personalratsvorsitzenden Dirk Neubner eine Spende von 420 Euro an Peter Brill und Dinech Jeyakumaran vom ASB übergeben.

Das Geld wurde beim Büchertrödel im Rahmen des städtischen Gesundheitstages gesammelt. Mitarbeitende der Stadt Mülheim hatten die Bücher extra für diesen Zweck gespendet. Sie möchten helfen, Menschen am Ende ihres Lebens einen letzten Wunsch zu erfüllen: einen Ausflug an ihren Lieblingsort.

Der Wünschewagen von innen.

Als Dankeschön für die Spende gab es einen Wünschewagen zum Kuscheln.

Kontakt


Stand: 07.11.2022

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler auf dieser Internetseite gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Haben Sie ein anderes Anliegen, um das wir uns kümmern sollen, dann wenden Sie sich bitte an die Bürgeragentur.

Ihre Nachricht

 

Drucken | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel