Stadtbibliothek und Freundeskreis - ein starkes Mülheimer Kulturbündnis

Übergabe der Jahresgeschenke 2017 

Der Förderverein des Stadtbibliothek kümmert sich bereits seit 20 Jahren ehrenamtlich um eine der wichtigsten Basiseinrichtungen für Kultur, Bildung, Information, Kommunikation und Begegnung in unserer Stadt.

Aus einer kleinen Keimzelle engagierter Mülheimer Bürgerinnen und Bürger entwickelte sich im Laufe der Zeit ein wirkungsvolles Instrument zur finanziellen und ideellen Förderung unserer Stadtbibliothek mit ihren vier Schul- und Stadtteilbibliotheken in Heißen, Dümpten, Speldorf und Styrum.

Mit der finanziellen Unterstützung des Freundeskreises ist die Stadtbibliothek in der Lage, ihr umfangreiches Angebotsspektrum aktuell zu halten und neue zeitgemäße Projekte für alle Altersgruppen und Bevölkerungsstrukturen anzubieten, insbesondere die Sprach- und Leseförderung auszuweiten.

Übergabe der Jahresgeschenke des Freundeskreises der Stadtbibliothek. (v.l.) Elsa Laurent (Institut Francais), Bernhard Haake (Förderkreis) und Claudia vom Felde (Leitung der Stadtbibliothek). BIBLIOBUS des Instituts Francais. Stadtbibliothek im MedienHaus. Synagogenplatz 3. 18.04.2018 Foto: Walter Schernstein - Walter SchernsteinÜbergabe der Jahresgeschenke des Freundeskreises der Stadtbibliothek: (v.l.) Elsa Laurent (Institut Francais), Bernhard Haake (Förderkreis) und Claudia vom Felde (Leitung der Stadtbibliothek) vor dem BIBLIOBUS des Instituts Francais vor der Stadtbibliothek im MedienHaus auf dem Synagogenplatz.

Foto: Walter Schernstein

Nach nunmehr acht Jahren war eine Überholung der beiden Außenterrassen der Stadtbibliothek im MedienHaus nötig. Dies hat der Freundeskreis schwerpunktmäßig gefördert. Das Ergebnis kann sich sehen lassen und wird gerne von Bibliothekskunden genutzt.

Außerdem wurden die Zweigstellen mit neuen elektronischen Medien (Tablets) für Medienralleys etc. ausgestattet.

Weitere Mittel flossen in die Aktualisierung des Reiseführerbestandes der Zentralbibliothek, Veranstaltungen für die Zuwandererbetreuung im Projekt „Neu in Deutschland“ und die Finanzierung des Bibliobusses, der vom Institut Francais zur Förderung der französischen Sprache und Kultur einmal monatlich auf dem Synagogenplatz kostenlos französische Medien verleiht.

Dieses Angebot gibt es bereits seit 2012 und wurde zunächst von einem Mülheimer Unternehmen vier Jahre lang gesponsert. Inzwischen hat der Freundeskreis diese Aufgabe übernommen.
Für Mülheimer Bürgerinnen und Bürger ist die Ausleihe kostenlos. Benötigt wird lediglich der Personalausweis, um sich anzumelden.
Das Angebot richtet sich an alle, die an der französischen Sprache interessiert sind: an Muttersprachler, Lernende wie Schüler und Nutzende von Französischsprachkursen.

Die Jahresspende des Freundeskreises umfasste 2017 insgesamt 10.000 Euro.

Der Freundeskreis freut sich, wenn weitere Mülheimer Bürgerinnen und Bürger die künftige Arbeit durch eine Mitgliedschaft (Jahresbeitrag mindestens 10 Euro) unterstützen möchten.
Deren Motto lautet: „Bereichern Sie mit uns die Stadtbibliothek“.
Auskunft erteilt gern der Vorsitzende Bernhard Haake unter Telefon 0208/390257.

Hier finden Sie weitere Informationen zum Freundeskreis der Stadtbibliothek.


Stand: 19.04.2018

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler auf dieser Internetseite gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Haben Sie ein anderes Anliegen, um das wir uns kümmern sollen, dann wenden Sie sich bitte an die Bürgeragentur.

Ihre Nachricht

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel