"Theo" bekommt eine neue Luftschiffhalle

"Theo" bekommt eine neue Luftschiffhalle

Die grüne Luftschiffhalle am Flughafen Essen/Mülheim ist Geschichte. Das Zuhause von „Theo“ ist abgerissen worden. „Das ist zwar schade, bietet aber auch Möglichkeiten für Neues“, sagt Oberbürgermeister Marc Buchholz. Zum Abschied der „grünen Raupe“ hatte er das Flughafen-Gelände besucht und sich von der WDL Luftschiffgesellschaft über deren Zukunftspläne informieren lassen.


Oberbürgermeister Marc Buchholz zusammen mit Barbara Majerus und Frank Peylo von der WDL Luftschiffgesellschaft.

Foto: Walter Schernstein

Seit 1989 hatte die alte Luftschiffhalle das Bild am Flughafen Essen/Mülheim geprägt. In Kürze soll es genau an der Stelle mit dem Wiederaufbau einer neuen, nachhaltigeren Halle losgehen. Sie soll bis Ende Herbst so weit stehen, dass Luftschiff „Theo“ wieder einziehen kann.

Aktuell parkt „Theo“ direkt neben dem Standort der Halle. Wegen eines Defekts kann er aktuell nicht fliegen. Eine Reparatur ist erst in der neuen Halle möglich.

Kontakt


Stand: 25.04.2022

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler auf dieser Internetseite gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Haben Sie ein anderes Anliegen, um das wir uns kümmern sollen, dann wenden Sie sich bitte an die Bürgeragentur.

Ihre Nachricht

 

Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel