Vermeulen übergibt an Blasch: neuer Dezernent für Umwelt, Planen und Bauen im Amt

Vermeulen übergibt an Blasch: neuer Dezernent für Umwelt, Planen und Bauen im Amt

Felix Blasch ist ab sofort neuer Dezernent für Umwelt, Planen und Bauen. Der Rat hatte ihn in seiner Sitzung am 17. Februar gewählt. Bislang war Blasch Planungsamtsleiter. Jetzt steht er dem technischen Dezernat der Stadt vor.

Oberbürgermeister Marc Buchholz übergibt Felix Blasch die Ernennungsurkunde zum Beigeordneten. Rathaus. 29.04.2022 Foto: Walter Schernstein - Walter Schernstein
Oberbürgermeister Marc Buchholz übergibt Felix Blasch die Ernennungsurkunde zum Beigeordneten.

Fotos: Walter Schernstein

Zum Geschäftsbereich VI gehören seit dem 1. Mai:

  • das „Amt für Digitalisierung, Geodaten und IT“
  • das „Amt für Bauaufsicht und Denkmalpflege“
  • das „Amt für Verkehrswesen und Tiefbau“
  • das „Amt für Grünflächenmanagement und Friedhofswesen“
  • das „Amt für Umweltschutz“
  • das „Amt für Stadtplanung und Wirtschaftsförderung“
  • die „Stabsstelle Klimaschutz und Klimaanpassung“

Blasch tritt die Nachfolge des bisherigen Amtsinhabers Peter Vermeulen an. Dieser geht nach 16 Dienstjahren bei der Stadt in den Ruhestand.

Ende 2005 war Vermeulen zum Beigeordneten für das damalige Dezernat Jugend, Schule und Kultur gewählt worden. Im Juni 2006 nahm der ehemalige Berater seinen Dienst im Mülheimer Rathaus auf.
 
Im Oktober 2011 übernahm Vermeulen dann das Dezernat Umwelt, Planen und Bauen. Fachfremd musste er sich in ganz neue Sachverhalte einarbeiten. „Als Sternzeichen ‚Widder‘ war das für dich aber gar kein Problem“, sagte Oberbürgermeister Marc Buchholz bei der Verabschiedung seines Kollegen aus dem Verwaltungsvorstand. „Die wollen immer mit den Hörnern durch die Wand und gerade das macht sie so sympathisch.“

So hat sich Vermeulen in all den Jahren mit zahlreichen Projekten einen Namen gemacht. Dazu zählen unter anderem die Gestaltung des 200-jährigen Stadtjubiläums 2008, die Planungen für die Kulturhauptstadt RUHR.2010, das Vorantreiben einer Bebauung des Lindgens-Areals seit 2011, der Masterplan Spielen und Bewegen 2012 sowie Baubeschluss und Abriss der Thyssenbrücke 2014. In den letzten Jahren kamen unter anderem noch die Weiterentwicklung des Radschnellwegs, der Neubau des StadtQuartiers Schloßstraße, die strategische Weiterentwicklung von Klimaschutz und Energiewende, das Friedhofsentwicklungskonzept, die Sanierung des Rumbachs und der Breitbandausbau hinzu.

Verabschiedung Beigeordneter Peter Vermeulen, Dezernat VI (Umwelt, Planen, Bauen). Oberbürgermeister Marc Buchholz. Stadthalle. 28.04.2022 Foto: Walter Schernstein - Walter Schernstein

„Ich danke dir für all das, was du in deiner Dienstzeit für die Stadt geleistet hast“, sagte Oberbürgermeister Buchholz und überreichte Vermeulen bei einer Feierstunde im „Caruso“ seine Abschiedsurkunde. Zuvor hatte der scheidende Beigeordnete sich im Rahmen der Ratssitzung in der Stadthalle schon ins Goldene Buch der Stadt eingetragen.

Verabschiedung Beigeordneter Peter Vermeulen, Dezernat VI (Umwelt, Planen, Bauen). Oberbürgermeister Marc Buchholz. Stadthalle. 28.04.2022 Foto: Walter Schernstein - Walter Schernstein

Nach langanhaltendem Applaus kam auch Vermeulen noch einmal zu Wort: „Ohne meine Mitarbeitenden hätte ich das nicht geschafft“, zeigte er sich bewegt. „Ich weiß, ich habe es anderen nicht immer leichtgemacht. Man mag mich oder man mag mich nicht. Aber wer sich in Zukunft an mich erinnert, sollte an jemanden denken, der 24 Stunden und das sieben Tage die Woche für die Stadt Mülheim da war.“

Kontakt


Stand: 02.05.2022

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler auf dieser Internetseite gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Haben Sie ein anderes Anliegen, um das wir uns kümmern sollen, dann wenden Sie sich bitte an die Bürgeragentur.

Ihre Nachricht

 

Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel