Westenergie und Stadt Mülheim an der Ruhr pflanzen Klimabäume

Westenergie und Stadt Mülheim an der Ruhr pflanzen Klimabäume

Am Tiergehege Witthausbusch und am Kloster Saarn sind fünf klimaresistente Esskastanien, Winterlinden und Zerreichen gepflanzt worden.

Westenergie und Stadt Mülheim an der Ruhr haben fünf klimaresistente Esskastanien, Winterlinden und Zerreichen am Tiergehege Witthausbusch und am Kloster Saarn gepflanzt. (v.l.) Simone Kastner-Zens (Kommunalmanagerin bei Westenergie), Alexander Efker (Amt für Grünflächenmanagement und Friedhofswesen) und Dezernent Peter Vermeulen. - Amt für Grünflächenmanagement und Friedhofswesen/Planen und Bauen (67-1)
(v.l.) Simone Kastner-Zens (Kommunalmanagerin bei Westenergie), Alexander Efker (Amt für Grünflächenmanagement und Friedhofswesen) und Dezernent Peter Vermeulen.

Westenergie und Stadt Mülheim an der Ruhr haben fünf klimaresistente Esskastanien, Winterlinden und Zerreichen am Tiergehege Witthausbusch und am Kloster Saarn gepflanzt. Die Bäume sollen „das Stadtbild verschönern und insbesondere zu einer nachhaltigen Verbesserung der Lebensqualität“ beitragen. Die Pflanzung ist Teil der Aktion „1.000 Klimabäume für unsere Kommunen“, die sich über das gesamte Versorgungsgebiet der Westenergie in Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und Niedersachsen erstreckt. Die verwendeten Baumarten gelten als besonders stressresistent und sollen damit künftigen klimatischen Veränderungen gewachsen sein.

„Mit der Pflanzung der fünf Klimabäume setzen wir ein sichtbares Zeichen für mehr Umweltbewusstsein und Nachhaltigkeit in unserer Stadt. Für uns war schnell klar, dass wir uns an der Aktion von Westenergie beteiligen möchten. Wir freuen uns nun, dass die fünf Bäume einen so schönen Platz in Mülheim an der Ruhr bekommen haben“, so Peter Vermeulen.

Simone Kastner-Zens, Kommunalmanagerin bei Westenergie, betonte: „Gemeinsam mit unseren Partnerkommunen wollen wir den Ausbau einer grünen Infrastruktur und die Erreichung der Klimaziele vorantreiben. Die nachhaltige Pflanzung von Klimabäumen ist ein wichtiger Beitrag dazu.“

Westenergie hat die Aktion „1.000 Klimabäume für unsere Kommunen“ im Sommer gestartet und Städte und Kommunen dazu aufgerufen, ihr Interesse an einer Teilnahme zu bekunden und damit bis zu zehn der besonderen Bäume erhalten zu können. 125 positive Antworten gingen schließlich ein. Um gemeinsam den ersten Geburtstag von Westenergie zu feiern, hat sich das Unternehmen entschieden, allen 125 Städten und Kommunen Klimabäume zukommen zu lassen. Insgesamt pflanzt das Energieunternehmen in den nächsten Wochen zusammen mit den Partnerkommunen somit 1.250 Klimabäume ein.

Kontakt


Stand: 04.02.2022

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler auf dieser Internetseite gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Haben Sie ein anderes Anliegen, um das wir uns kümmern sollen, dann wenden Sie sich bitte an die Bürgeragentur.

Ihre Nachricht

 

Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel