Grundschulkinder trainierten bei "Local Hero" Michelle Hatari

Eine abwechslungsreiche Unterrichtsstunde mit dem ersten „Local Hero" Mülheims erlebten kürzlich ausgewählte Kinder von vier Grundschulen: Boxerin Michelle Hatari, mit der Anfang 2017 die vom Mülheimer SportService (MSS) und vom Mülheimer Sportbund (MSB) ins Leben gerufene Serie zur Vorstellung talentierter Mülheimer Sportlerinnen und Sportler startete, besuchte die Astrid Lindgren-Schule, die Brüder Grimm-Schule, die Martin-von-Tours-Schule und die Grundschule am Klostermarkt und gab dort jeweils Einblicke in ihr Leben als Leistungssportlerin, um anschließend mit den Mädchen und Jungen eine Trainingseinheit durchzuführen. 

Grundschulkinder trainierten bei Local Hero Michelle Hatari. Der praktische Teil der Unterrichtsstunde begann mit einem Aufwärmprogramm. - Claudia PauliDer praktische Teil der Unterrichtsstunde begann mit einem Aufwärmprogramm.

Fotos: Claudia Pauli

Die genannten Schulen hatten sich beim MSB erfolgreich um die besondere Unterrichtsstunde beworben. Als Kriterium für die Auswahl der Kinder, die schließlich daran teilnehmen durften, galten unter anderem die Ergebnisse der sportmotorischen Testung durch MSB und MSS im Herbst 2017. 
„Bei dieser Aktion ist uns besonders wichtig, dass die Sportler in die Schulen gehen und nicht die Kinder zu den Sportlern kommen müssen. Wir möchten den Kindern die Möglichkeit geben, die ‚Local Heroes' hautnah kennen zu lernen – und das so unkompliziert wie möglich", erläutert die für die sportmotorische Testung zuständige MSB-Mitarbeiterin Karoline Kügler. 

Michelle Hatari (ganz rechts) gab den Kindern einen guten Einblick ins Boxen. - Claudia PauliMichelle Hatari (ganz rechts) gab den Kindern einen guten Einblick ins Boxen.

Zum Auftakt verfolgten die Mädchen und Jungen interessiert das Videoportrait über Michelle Hatari, das ihnen auf einer Leinwand gezeigt wurde. Dieser Kurzfilm über den jeweiligen „Local Hero" stellt einen wesentlichen Baustein der Serie dar. Danach erhielten die Kinder die Möglichkeit, Fragen an die Boxerin zu richten. Im Anschluss absolvierte die Jugendliche mit den Grundschülerinnen und Grundschülern zunächst ein Aufwärmprogramm, machte mit ihnen dann boxspezifische Übungen zur Arm- und Beinarbeit und ließ sie abschließend erste Erfahrungen im Umgang mit Boxhandschuhen sammeln.
Zur Erinnerung an die Begegnung mit Michelle Hatari erhielt bei der Verabschiedung jedes Kind ein „Move it! DAY"-T-Shirt sowie von der Spitzenathletin eine Autogrammkarte. Die jeweilige Schule durfte sich derweil über ein „Local Hero"-Poster mit Unterschrift freuen. 

Weitere Informationen auch auf den Seiten von MSS und MSB.


Stand: 17.08.2018

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler auf dieser Internetseite gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Haben Sie ein anderes Anliegen, um das wir uns kümmern sollen, dann wenden Sie sich bitte an die Bürgeragentur.

Ihre Nachricht

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel