Investitionspakt "Soziale Integration im Quartier"

Planungsdezernent Peter Vermeulen: Eine gute Nachricht für Dümpten

Titelbild zur Planungswerkstatt Neuordnung Anne-Frank-Platz - Bürgerbeteiligung - Amt für Grünflächenmanagement und FriedhofswesenMit der Städtebauförderung und dem Investitionspakt „Soziale Integration im Quartier“ für das Jahr 2019 fließen Fördermittel des Bundes und des Landes Nordrhein-Westfalen, in Höhe von 591.000 Euro zur Neugestaltung des Anne-Frank-Platzes in Dümpten nach Mülheim an der Ruhr.  

Hintergrund:
Der Rat der Stadt Mülheim an der Ruhr hat im Dezember 2015 den Masterplan Spielen und Bewegen beschlossen. 
Als einer der wenigen öffentlichen Plätze in Mülheim-Dümpten wurde der Anne-Frank-Platz als Startprojekt ausgewählt. Die Grünanlage liegt mitten in einem Wohnquartier. Mit einer Fläche von rund 7.500 Quadratmeter (m²) bietet sie gute Voraussetzungen für eine multifunktionale Nutzung. Sie dient als Spielplatz, Bolzplatz und Treffpunkt für Erwachsene. 
Bereits am 24. Mai 2014 waren in einer öffentlichen Ideenwerkstatt Anregungen von interessierten Bürgerinnen und Bürger gesammelt worden.

Der Rat der Stadt hat die Verwaltung am 6. April 2017 beauftragt die „Neuordnung des Anne-Frank-Platz“ auf der Grundlage des Masterplanes Spielen und Bewegen zu planen und Fördermittel zu beantragen.

Die Bezirksvertretung 2 hat die Verwaltung mit Beschluss vom 17.04.2018 beauftragt den Anne-Frank-Platz neu zu ordnen und auszubauen.

Das Landschaftsarchitekturbüro Martina Hoff aus Essen hatte den Auftrag, einen abgestimmten und an den aktuellen Bedürfnissen orientierten Entwurf zu erarbeiten. 

Neben der verwaltungsinternen Abstimmung wurde von Januar bis März 2018 ein Beteiligungsverfahren durchgeführt um die konkreten Bedürfnisse der zukünftigen Nutzer zu ermitteln:
Als Startaktion hatte sich die Kita „Papilio“ mit dem Anne-Frank-Platz beschäftigt. In einer öffentliche Beteiligungsveranstaltung wurden Varianten zur Umgestaltung des Platzes mit den Teilnehmern diskutiert. Die Ergebnisse wurden in eine Entwurfsplanung überführt. Bei einer abschließenden Veranstaltung wurde den Akteuren vor Ort Gelegenheit gegeben, zu schauen, was aus den Beiträgen der Planungswerkstatt geworden ist und Ergänzungswünsche einzubringen.

Entwurf Neuordnung Anne-Frank-Platz in Dümpten - Dezernat VI

Die Umgestaltung des Platzes ist auch Teil des „Wohnungspolitischen Handlungskonzeptes Dümpten“ und befindet sich im Quartier der energetischen Sanierung „InnovationCity rollout“. Diese Projekte beinhalten auch Wohnumfeldverbesserungen und die teilweise Neugestaltung des öffentlichen Raumes.

Der so entwickelte Entwurf war Grundlage für den Baubeschluss der Bezirksvertretung 2 und schließlich wesentliches Element des Förderantrages. 

Die Fördermittel werden gestaffelt über einen Zeitraum von fünf Jahren an die Stadt Mülheim ausgezahlt. Auf dieser Grundlage kann die Umsetzung jetzt in Angriff genommen werden.

Kontakt

Kontext


Stand: 18.07.2019

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler auf dieser Internetseite gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Haben Sie ein anderes Anliegen, um das wir uns kümmern sollen, dann wenden Sie sich bitte an die Bürgeragentur.

Ihre Nachricht

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel